NewYorker Lions

Lions zukünftig ohne Kelvin Love

Einen großen Einschnitt haben die Verantwortlichen der Braunschweig Lions bei der Zusammenstellung der Mannschaft für die neue Saison in der German Football League vornehmen müssen. Kelvin Love wird dem Team 2009 der Löwenstädter unter Führung von Headcoach Javier Cook nicht mehr angehören.


Der Wide Receiver, der seit 2002 für die Lions aktiv war, verabschiedet sich somit nach sieben Jahren von der Braunschweiger Footballbühne „Keiner von uns lässt den wohl besten Angriffs-Spieler in der gesamten Liga einfach so ziehen, doch die in den vergangenen Tagen schon in der Braunschweiger Presse bekannt gewordenen Schwierigkeiten Kelvins mit dem deutschen Gesetz lassen uns leider keine andere Wahl. Zu erwartende Probleme mit Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis zwingen uns zu diesem Schritt im Sinne eines gesicherten und verlässlichen Mannschaftsaufbaus 2009. Zudem folgen wir damit konsequent unseren eigenen Ansprüchen an die Spieler als Vorbilder in einem sauberen und familienfreundlichen Sport und tolerieren in den Reihen der Braunschweig Lions keine unbeglichenen Straffälligkeiten“, erklärt Lions-Geschäftsführer Mirko Schulz.

Insgesamt sieben Jahre war die schon jetzt legendäre Nummer 4 im Trikot der Lions aktiv. In dieser Zeit gewann der US-Amerikaner mit den Niedersachsen vier deutsche Meisterschaften sowie einen Eurobowl-Titel und stellte zahlreiche neue Vereinsrekorde auf. Dabei stellte der 30-Jährige einen neuen Vereinsrekord für die meisten Touchdowns und Punkte auf. Mit nunmehr 930 Punkten durch insgesamt 147 Touchdowns und 24 Conversions wird er wohl noch auf lange Zeit die Nummer eins in den Rekordbüchern bleiben. Gleichzeitig bedeuten seine 449 gefangenen Pässe für 7.213 Yards auch absolute Bestmarken in den letzten zwei Jahrzehnten Lions-Football.
„Wir haben den unglaublichen und vorher nicht erreichten Leistungen von Kelvin unheimlich viel zu verdanken und wissen seine Verdienste auch wirklich zu würdigen. Leider blieb uns aufgrund dieser Entwicklungen keine andere Wahl, als diesen Weg zu beschreiten und die bereits für 2009 geschlossene Vereinbarung mit Kelvin zu lösen“, so Mirko Schulz weiter. „Einen solch einmaligen Spieler auf eine so tragische Art und Weise zu verlieren, tut uns allen im
Herzen weh. Aber es geht leider nicht anders. Jeder Mensch kann einen Fehler machen und verdient eine Chance. Nur muss er dann mit für diese Chance arbeiten. So müssen wir als Verein die Konsequenzen ziehen. Denn jeder Spieler, der das Lions-Trikot trägt, muss auch Vorbild für den Nachwuchs und unsere tollen Fans sein! Wir arbeiten nun natürlich mit Hochdruck daran, einen möglichen Nachfolger zu verpflichten. Obwohl es schwer wird, einen einmaligen Spieler wie Kelvin zu ersetzen“, berichtet Lions-Sportdirektor Dirk Miehe.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top