Hamburg Blue Devils

„Das darf jetzt nicht schiefgehen“ Maximilian von Garnier im Interview zur Lage der Blue Devils

Maximilian von Garnier (Headcoach Blue Devils) Foto:Zelter

Maximilian von Garnier (Headcoach Blue Devils) Foto:Zelter

Er ist Urgestein und Gründungsmitglied der Hamburg Blue Devils und hat seit 1992 für sie gespielt. Dieses Jahr wollte er als Headcoach in der GFL durchstarten, es kam aber anders als erwartet.

Unser Interview mit Maximilian von Garnier, aktueller Headcoach der Hamburg Blue Devils.

AmFiD: Mit ein wenig Abstand, der Ablauf der Geschichte aus Deiner Sicht ?

Maximilian von Garnier: Wir haben es als Verein gemeinsam nicht geschafft für die nötige Finanzierung zu sorgen. Wir haben zwar viele Gespräche geführt, aber es nicht auf sichere Beine gestellt. Wenn man dann dann alles auf einer Säule stützt, stürzt es ein, wenn diese sich dann zurückzieht. Das soll aber keine Schuldzuweisung sein. Wir alle haben es in den letzten Monaten nicht geschafft eine solide Basis zu schaffen.

Wie ist Dein Vertrauen in den neuen Vorstand?

Dominik Seyler ist ein sehr guter Typ. Wir tauschen uns mehrmal am Tag aus. Ich sage aber nicht, daß es beim alten Vorstand nicht so war. Dominik ist in der Kommunikation sehr gerade aus. Wir planen wie wild die Zukunft um den Verein zu retten. Er zeigt viel Engagement und hinterlässt bei jedem mit dem er spricht einen sehr positiven Eindruck.

Und wie ist Dein Vertrauen zum Investor?

Den gibt es nicht mehr. Die Verträge sind in beiderseitigem Einvernehmen gekündigt. Da braucht es keine Vertrauensbasis mehr zu geben. Ich habe aber kein Problem mit ihm.

Aber es gibt ein neues Angebot von ihm.

Ich bin nicht dafür zuständig es zu entscheiden. Ich bin der Trainer.

Die wichtigste Frage vielleicht, wie sieht Deine Zukunft aus ?

Ich bin nicht gekündigt. Ich habe mir natürlich viele Gedanken gemacht und es am Ende davon abhängig gemacht, wieviele Coaches und Spieler hier bleiben und ich muss sagen, ich bin echt stolz darauf, daß schon so viele zugesagt haben hier zu bleiben. Natürlich unter der Voraussetzung 3. Liga.

Aber da sieht es ja ganz gut aus.

Die Chancen stehen wohl gut, aber noch ist es nicht entschieden. Es liegt nicht in unserer Hand, aber ich denke die Blue Devils sind immer ein interessanter Gegner, auch in der Regionalliga.

Wie geht es weiter? Wer bleibt, kannst Du da schon was sagen?

Es wird einen Zusammenschluß der ersten und zweiten Mannschaft geben. Einige namhafte junge Spieler sind bereit zu bleiben und haben mich gebeten auch zu bleiben.

Von den Coaches bleiben Bernhard Rozic, Vladi Ilic und Toure Butler.

Wie schon gesagt viele junge Spieler haben gesagt sie bleiben wenn ich auch bleibe. Ich habe sie jetzt schon viele Jahre trainiert. Wir haben ein gutes Verhältnis. Aber auch Veteranen haben gesagt, ach komm ich bleibe, was soll es, dann eben dritte Liga.

Aber es ist auch klar, daß wir nicht mit einer Erstliga-Mannschaft in der Regionalliga antreten werden.

Die Baltic Hurricanes wildern ja schon und haben Shurendy Concetion und laut Kieler Nachrichten auch Philipp Heider verpflichtet, bzw. vor zu verpflichten.

Wir wollen keinem Spieler Steine in den Weg legen und erteilen natürlich jedem Spieler der gehen will die Freigabe. Wir können keinen Spieler zwingen hier zu bleiben.

Aber  mit Wechselsperre?

Das können wir nicht beeinflussen. Wir geben jedem wechselwilligen Spieler die Freigabe, um einen Wechsel zu ermöglichen. Ich bin auch keinem Spieler böse wenn er sagt, 3. Liga will ich nicht.

Und dann in die Regionalliga als Zukunft

Die 3. Liga ist natürlich eine Herausforderung der besonderen Art, aber auch die einzige Möglichkeit die wir haben. Wir werden uns mit dem Team am Sonntag zusammensetzen und alles durchsprechen.

Das darf jetzt nicht schiefgehen. Nicht antreten und dann nächstes Jahr in der 5. Liga wieder einsteigen ist nicht der richtige Weg.

Nochmal viele junge Spieler haben gesagt sie wollen bleiben. Namen kann noch nicht nennen, aber ein fünfter, sehr guter Coach wird auch noch kommen.

Unser Ziel wird sein, so wie wir es ja sowieso auch schon vor hatten, die jungen Spieler auszubilden und in den nächsten Jahren weiterzuentwickeln. Sie dann möglichst schnell zweitligatauglich zu machen. Und dann natürlich fit für die erste Liga.

[ratings]

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top