AFVD

Deutsche Hallenmeisterschaft am Samstag in Hall

Am kommenden Samstag (14.3.2009) finden in den Haller Hagenbachhallen I und II die dritten deutschen Meisterschaften im Junior-Hallen-Flagfootball statt. Beginnen wird das Turnier, an dem neben den Ausrichtern Unicorns sechs weitere Teams aus der gesamten Republik teilnehmen werden, um 9:00 Uhr.

Im Dezember vergab der American Football Verband Deutschland (AFVD) die Ausrichtung des 3. German Indoor Junior Flag Bowls (GIJFB) an die TSG-Footballer. Seither laufen bei Unicorns-Flag-Leiter Bernd Jenß die Fäden zu dieser Veranstaltung zusammen. „Wir sind gut vorbereitet für diese hochkarätige Veranstaltung“, sagt Jenß. Sein größtes Problem war in der Vorbereitung der Turnierplan, der erst Anfang dieser Woche fertiggestellt werden konnte.

Jetzt steht das Teilnehmerfeld und damit auch die Gruppeneinteilung fest. In der Gruppe 1 treten neben den Haller Ausrichtern und Erstplatzierten in der GIJFB-Rangliste die Mainz Golden Eagles und die Kiel Wild Hurricanes, die die mit Abstand längste Anreise vor sich haben, an. Die Gruppe 2 ist mit den Titelverteidigern Wiesbaden Phantoms, den Hanau Hornets, den Weinheim Longhorns und den Nürnberg Rams besetzt.

Die Eröffnungszeremonie zum Turnierstart wird am Samstag um 9:00 Uhr stattfinden bevor ab 9:30 Uhr die Gruppenspiele durchgeführt werden. „Um die Kosten für die Gästeteams gering zu halten, haben wir uns entschlossen das Turnier an einem Tag durchzuführen“, sagt Bernd Jenß. Die Gruppenspiele werden deshalb parallel in den Hagenbachhallen I und II stattfinden.

Die Gruppenspiele der Schwäbisch Hall Unicorns sind um 10:20 Uhr gegen Kiel und um 13:40 Uhr gegen Mainz in der Hagenbachhalle I angesetzt. Um 14:30 und 15:20 Uhr beginnen die beiden Halbfinal-Spiele und danach stehen die drei Platzierungsspiele auf dem Programm. Das Endspiel beginnt um 17:50 Uhr.

Die Schwäbisch Hall Unicorns waren auch bei den ersten beiden deutschen Hallenmeisterschaften am Start. 2007 belegte man den dritten und im letzten Jahr den zweiten Platz; als man sich im Endspiel den Wiesbaden Phantoms hauchdünn mit 12:13 geschlagen geben musste. Dem Gesetzt der Serie folgend kann man sich bei den TSGlern also Hoffnungen machen, in der eigenen Halle auch den Titel zu gewinnen. Für Spannung ist auf jeden Fall gesorgt, denn der Leistungsstand der Teams ist so früh in der Saison kaum vorhersehbar.

von Axel Streich

2 Comments

2 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top