Hamburg Blue Devils

„Die Hamburg Blue Devils haben ein spielfähiges Team“ – Interview mit Dominik Seyler, Präsident der Blue Devils

Hamburg Blue Devils

Hamburg Blue Devils

Er ist nicht zu beneiden, erst seit einigen Wochen im Amt, musste er als Präsident der Hamburg Blue Devils den Rückzug aus der GFL erleben. Jetzt gibt es scheinbar weitere Probleme, denn der anvisierte Start in der Regionalliga Nord droht zu einer Hängepartie zu werden. Dennoch stand uns Dominik Seyler in einem Interview Rede und Antwort.

AmFiD:  Wie ist die Lage?

Dominik Seyler: Die Hamburg Blue Devils haben ein spielfähiges Team und dank der kurzfristigen Gewinnung von guten Partnern ist die Saison finanziell abgesichert. Leider wurde heute Vormittag zum Unverständnis aller Beteiligten mitgeteilt, dass der Landesverband Niedersachsen trotz vorheriger mündlicher Zusage sein Votum zurückgezogen hat und nun auf einen Termin am Freitag besteht, bei dem alle involvierten Landesverbände sowie Vertreter der Blue Devils anwesend sein werden.

Ein kurzer Rückblick, auf die kurze aber sicher ereignisreiche Amtszeit als Präsident der Blue Devils?

Es waren interessante, turbulente und selten leichte Tage und es gab sehr viel zu tun. Dazu ein stetes Wellenbad, immer auf und ab. Aber jetzt sind wir an einem Punkt, wo wir positiv in die Zukunft blicken können.

Würdest Du es noch einmal machen? Also den Posten übernehmen?

Ja, auf jeden Fall. Wir haben eine große Perspektive, es ist ein toller Verein mit großartigen und engagierten Menschen. Es ist ja nicht nur die erste Mannschaft, die Blue Devils haben unterschiedliche Abteilungen die alle sehr erfolgreich sind und sich nicht verstecken müssen.
Zudem haben wir hier viel Potential, befinden uns aber in einer Zeit der Konsolidierung.

Du bist/warst selber Spieler der zweiten Mannschaft, spielst Du weiter ?

Natürlich.

In der Regionalliga ?

Ja, es wird eine Mannschaft geben, die in der Regionalliga Nord antreten soll. Wir werden die beiden Mannschaften fusionieren müssen, da es durch die Abgänge an Spielern nicht zu realisieren war zwei spielfähige und auch konkurrenzfähige Mannschaften aufzustellen. Einige Units der ersten Mannschaft mussten teilweise stark durch die Zweite aufgefüllt werden.

Mit wie vielen Spieler rechnet ihr ?

Denke um die 60 Spieler werden es schon werden. Die zweite Mannschaft war ja von der Kadergröße auch sehr stark.

Aber auch der Coaching Staff wird fusionieren, so können wir eine sehr gute Betreuung in allen Bereichen gewährleisten. Niemand bleibt auf der Strecke, auch die nicht, die noch nicht solange dabei sind. Diese Spieler können so entsprechend gefördert werden.

Die zweite Mannschaft steht hinter dem Projekt und ist mit voller Unterstützung dabei.

Wichtig ist, das wir die Kuh vom Eis bekommen und in Ruhe weiter arbeiten können.

Mit oder ohne Investor ? Es gibt ja ein neues Angebot.

Die Verträge mit dem Vermarkter sind gekündigt bzw. in der Auflösung. Es wird keine weitere Zusammenarbeit geben. Die Vermarktung wird in der Hand des Vereins bleiben.
Damit liegt die komplette Kontrolle was Einnahmen und Ausgaben angeht beim Verein.

Die Unicorns haben ja ein Freundschaftsspiel vorgeschlagen, wird es dazu kommen?

Das haben auch andere Vereine vorgeschlagen. Aber das ist in der Form nicht realisierbar. Wir haben nun einmal kein GFL Team mehr und können uns mit diesen Teams nicht mehr auf Augenhöhe messen, so macht es keinen Sinn. Dazu kommen die Termine in der neuen Liga, da wird es auch kaum Spielraum geben.

Wie lauten die Ziele für die Regionalliga ?

Wir sind nicht gekommen um zu bleiben. Unser Ziel ergibt sich von selbst. Aber es wird ein harter Weg, deshalb wird auf höchstem Niveau im Training und in der Ausbildung der Spieler weiter gearbeitet.

Gestern zur Mannschaftsitzung kamen ja auch einige Fans um die Unterstützung zu signalisieren.

Ja, wir haben uns sehr darüber gefreut diese Unterstützung mitzuerleben. Ich denke wir werden mit unseren Fans sehr viel Spass am Gameday haben. Für eine solche Unterstützung kann man sich nur bedanken.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top