Hamburg Blue Devils

Marketing KG kündigt dem Blue Devils e.V. den Marketingvertrag

Einen ungewöhnlichen Weg wählte die Blue Devils Marketing KG um den am 28.2. geschlossenen Marketingvertrag mit dem Verein wieder zu kündigen. Begründet auf die stets transparent gehaltene Kommunikation hat der Geschäftsführer der KG, Rolf Neuendorf dem Verein den Vertrag in einem offenen Brief gekündigt.

Die Kündigung erfolge als eine Reaktion auf die Entscheidung des Hamburg Blue Devils e.V., für dieses Jahr nicht mehr mit einem GFL-Team anzutreten und dadurch der Marketingwert extrem gefallen ist.

Allerdings bietet Neuendorf dem Verein an,  einen neuen Vertrag auszuhandeln.

Der volle Wortlaut des offenen Briefes:

Kuendigung des Marketingvertrages vom 28.02.2009

Sehr geehrter Herr Seyler,

bezugnehmend auf unsere Vorgespraeche sowie die vielfachen Presseveroeffentlichungen und Ihre eigene Publizierung auf der Website des Vereines sowie den Beschluss des AFVD e.V. vom 21.03.2009 stellen wir fest, dass es fuer die Spielsaison 2009 keine GFL-Lizenz fuer die HBD geben wird.

Ruecktritt

Aus diesem Grunde treten wir hiermit gemaess § 6, Abs. (3), letzter Satz des Marketingvertrages von diesem zurueck, womit dieser aufgehoben ist.

Kuendigung

Hilfsweise kuendigen wir den Marketingvertrag hiermit, weil durch Ihre Entscheidung, nicht an Spielen der GFL teilzunehmen, der Marketingwert extrem gefallen ist. Ergaenzend begruenden wir diesen Schritt damit, dass das zwischen dem vorherigen Vorstand und uns ausgehandelte Gesamtinvestment fuer das Jahr 2009 bereits durch die fehlerhaft nicht enthaltenen Kosten fuer die Heimspiele, fuer 140 Jerseys und andere Dinge nicht ausreichend gewesen waere. Die zusaetzlichen Kosten der Kautionsstellung hinsichtlich der GFL-Spielegenehmigung haetten u.E. und nach Ihrer Aussage durch den zahlungspflichtigen Verein nicht erbracht werden koennen.
Mittelverwendungskontrolle

Es bleibt hierzu ausserdem festzuhalten, dass Zahlungen aus dem Marketingvertrag von Ihnen nicht fuer diese Kaution haetten verwendet werden duerfen.

Begruendung

Im uebrigen und abschliessend bleibt festzuhalten, dass uns bis heute die als Zahlungsbedingung vertraglich vereinbarten Unterlagen aus Anlage 1 hinsichtlich Sponsorenvertraegen, Vereinbarungen mit bisherigen Vermarktungspartnern, Finanzplan 2009 und Zahlungsplan gem. § 6 d.V. nicht vorliegen. Der uns am 16.03.2009 vorgelegte so genannte Finanzplan entspricht nicht im Mindesten kaufmaennischen Anforderungen und listete auf einer einzigen Seite lediglich die geschaetzten Kosten fuer 2009 fuer das GFL-Team auf und war weder mit Rechnungen oder Angeboten unterlegt, noch in irgendeiner Art und Weise ueberpruefbar. Zudem enthielt er keine Trennung nach Netto- und Bruttobetraegen und enthielt nicht die Stadionkosten der Heimspiele oder Kosten fuer die Jersey-Ausstattung des GFL-Teams oder des Blue Devils II-Teams.

Angebot

Durch diesen Ruecktritt vom Vertrag bzw. dessen hilfsweise Kuendigung wollen wir ein Signal dafuer
setzen, dass der Verein unter der neuen Fuehrung frei ist in seinen Entscheidungen, in welcher Richtung kuenftig dieser Verein gefuehrt werden wird. Durch unseren Ruecktritt ist der von Ihnen gefuehrte Verein uneingeschraenkt in der Vermarktung und unterliegt zudem auch seit heute nicht mehr der Mittelverwendungskontrolle durch uns.
Wir verbinden dies wie vereinbart mit unserem Angebot, einen neuen Vertrag auszuhandeln. An dieses
Angebot halten wir uns bis zum 25.04.2009 18:00h gebunden, so dass Sie die Moeglichkeit haben, dieses auf der ausserordentlichen Mitgliederversammlung am 24.04.2009 beschliessen zu lassen.

Angebotsinhalt

Unser Angebot beinhaltet grundsaetzlich folgende Punkte:
– Vermarktung der Marke inclusive Merchandising und Onlineshop durch die gemeinsame KG
– 30% aller Einnahmen nach Abzug der jeweiligen Kosten fuer den Verein
– Keine Kostenbelastung fuer den Verein
– Positionierung der Marke aufgrund des von uns bereits erstellten Marketingkonzeptes
– Promotion fuer besonders ausgesuchte Spieler und Cheerleader
– Besondere Promotion der Jugendarbeit in Zusammenarbeit mit Schulen
– Castings fuer Spieler und Cheerleader
– Besondere Foerderung der Nachwuchsarbeit
– Vertragliche Bindung von Spielern und Coaches an die KG

Weitere Ausrichtung der KG-Aktivitaeten:
– Versuch der Bildung einer Marketinggemeinschaft mit den Nordclubs
– Optimierung des Bereiches TV-Praesenz in Kooperation mit der GFF
– Versuch der Erhoehung der Anzahl der Heimspiele pro Saison
– Initiierung von Show-Turnieren auf Basis der von uns bereits initiierten Moeglichkeiten, ggfls. mit
anderen Spielern und ausserhalb des HBD e.V.-Betriebes wegen der Verbandsregeln
– Gamedays als Tagesveranstaltung nach amerikanischem Vorbild gestalten

Nach dem Verlust der GFL-Lizenz und dem durch die vier, fuenf Vorjahre angerichtetem Desaster sind wir der ueberzeugung, dass die Hamburg Blue Devils eine echte Chance zur Wiedererstarkung haben, wenn gerade jetzt
– ein offensives und professionelles Marketing erfolgt
– eine solide und transparente oeffentlichkeitsarbeit geschieht
– Merchandising, Onlinepraesenz und PR Hand in Hand gemanagement werden
– die Marke Hamburg Blue Devils mit Spielern und Aktiven zu identifizieren ist
– die Gamedays wieder Gamedays werden
– der Verein professionell gefuehrt wird
– kein Aktionismus, sondern aktives Handeln im Vordergrund steht
– Kooperationen mit anderen Nordclubs im Bereich Events, Vermarktung und Nachwuchsarbeit
erfolgen
– insbesondere im Norden der Sport als solcher dem Buerger nahegebracht wird
– Spieler und Coaches eine ordentliche Vertragssicherheit erhalten

Gerade ein traditioneller Verein wie die Hamburg Blue Devils sollten zudem durchaus in der Lage sein,
diese sehr kritische Situation an Chance zu nutzen und mit dem neuen Vorstand und einer gehoerigen
Portion Enthusiasmus wieder in die GFL zu kommen. Wir moechten dies gerne professionell begleiten und foerdern, wenn der Verein kuenftig nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten gefuehrt werden wird und wir gemeinsam die naechsten fuenf Jahre in grossen Teilen der Jugendarbeit und dem Nachwuchs widmen.

Dass der Aufbau einer Drittligamannschaft dabei auch im Vordergrund stehen muss, wie die Schaffung
einer vernuenftigen Trainingsanlage ist dabei selbstverstaendlich.

Abschliessend stelle ich Ihnen anheim, dass Sie bereits vor der Mitgliederversammlung unser Angebot
ablehnen koennen. In dem Falle bitte ich Sie zeitgleich, als Kommanditist aus unserer gemeinsamen
Gesellschaft auszutreten. Wir wuerden Ihren Kommanditanteil von einem befreundeten Unternehmen auf unsere Kosten uebernehmen lassen und benoetigen hierzu lediglich Ihre entsprechende Mitteilung.

Einladung zur Gesellschafterversammlung
Rein formal lade ich Sie hiermit trotzdem zur Gesellschafterversammlung unserer Gesellschaft ein, die am
Dienstag, den 14.04.2009 um 11:00h in 21218 Seevetal-Fleestedt, Kirchweg 22 stattfindet.
Die Tagesordnungspunkte sind
– Begruessung, Feststellung der Beschlussfaehigkeit, Wahl des Protokollfuehrers
– Diskussion ueber die Entwicklung des Marketingvertrages und Beschlussfassung
– Definition des Angebotes fuer einen neuen Marketing- und Kooperationsvertrag mit dem HBD e.V.
– Aufnahme eines weiteren Komplementaers und Beschlussfassung
– Aufnahme weiterer sieben Kommanditisten und Beschlussfassung
– Diskussion ueber den Verbleib des HBD e.V. als Kommanditistin in der KG und Beschlussfassung

Aufgrund der aktuellen Medienpraesenz behalte ich mir vor, dieses Schreiben als so genannten Offenen Brief zu publizieren, da hierin keine der oeffentlichkeit bereits bekannten Fakten angesprochen werden oder Dinge, die in irgendeiner Art und Weise einer Geheimhaltungspflicht unterliegen wuerden.

Mit besten Wuenschen,
gez. Rolf Neuendorf

p.s.
Herr Koppenhoefer von den Schwaebisch Hall Unicorns hat mich gefragt, ob die Hamburg Blue Devils anstelle des jetzt nicht mehr stattfindenden GFL-Spiels, am 01.05.2009 ein Freundschaftsspiel stattfinden lassen wuerden. Damit koennten die Ausnahmeausfaelle bei den Schwaebisch Hall Unicorns aufgefangen werden und das GFL-Team der Hamburg Blue Devils haette eine Art Abschiedsspiel das Mindeste, was diese Jungs verdient haben, meiner Meinung nach.

4 Comments

4 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

  3. Pingback: Rückzug der Blue Devils - Die Berichterstattung im Überblick - Update 3 | Armchair QB

  4. Pingback: Ex-Blue Devils Vermarkter gründet die Avalon Panthers | AmFiD.DE - American Football in Deutschland - Football im Internet seit 1996

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top