NewYorker Lions

Patrick Finke bleibt bei den Löwen

Einen weiteren dicken Fisch können die Braunschweig Lions in ihrem Spielernetz für die neue Saison vermelden. Mit Patrick Finke wird einer der besten Defensiv-Spieler des Landes auch in diesem Jahr wieder das Löwen-Trikot tragen.
Die Nummer 91 der Lions gab den Verantwortlichen der Niedersachsen seine Zusage für ein weiteres Jahr in Diensten des amtierenden Deutschen Meisters. Der mittlerweile in Braunschweig sesshaft gewordene Berliner geht damit in seine vierte Spielzeit bei den Lions.

„Patrick gehört zu den herausragenden Defensive Ends der Liga. Das zeigt ja schon seine Vergangenheit in der früheren NFL Europa. Und wer ihn im letzten Jahr hat spielen sehen, weiß, was er für eine Bedrohung jeder gegnerischen Offensive darstellt. Wir freuen uns sehr, dass er weiterhin an Bord ist. Seine Wahl zum „Spieler des Jahres“ zeigte ja, dass er in seinem dritten Jahr endgültig im Team und bei den Fans angekommen ist. Er ist Führungsspieler in der Defense und hat sich zum Publikumsliebling entwickelt“, erklärt Lions-Sportdirektor Dirk Miehe. Im vergangenen Jahr war Patrick Finke der Top-Tackler und der erfolgreichste Quarterback-Jäger in der Meister-Defense der Lions. Ihm gelangen in seiner ersten vollständigen Spielzeit für die Löwen insgesamt 75 Tackles, 18,5 Tackles for loss, 11,5 Quarterback-Sacks, eine Interception sowie noch zwei eroberte Fumbles.

Dazu konnte er sich auch gleich zweimal mit einem Touchdown in die Scorerliste eintragen. Sowohl gegen die Dresden Monarchs wie auch gegen die Marburg Mercenaries gelang ihm ein Fumble- Return bis in die gegnerische Endzone. „Das waren ohne Frage meine persönlichen Höhepunkte des vergangenen Jahres. Doch unsere Defense war insgesamt einfach großartig. Wir waren perfekt vorbereitet und haben alle zusammen zum Ende hin unseren besten Football gespielt. Gerade im German Bowl hat man das gesehen, als wir die hoch gehandelten Kieler gut im Griff hatten. Da müssen wir auch in diesem Jahr wieder hinkommen, wenn wir erfolgreich sein wollen. Doch ich habe keinen Zweifel daran, dass uns das wieder gelingen wird. Besonders jetzt mit unserem neuen Defense-Coach Dogan Özdincer, den ich ja aus gemeinsamen Berliner Zeiten schon gut kenne“, so Patrick Finke.

Die neue Spielzeit kann also für den 1,96 Meter großen und 109 Kilogramm schweren Modellathleten kommen. Eine Spielzeit, in der er sicher auch wieder zum Kreis der Deutschen Nationalmannschaft gehören wird, wenn diese im August erstmals zusammenkommt. Und dann kann die Jagd auf die Gegner auch wieder auf das internationale Parkett ausgedehnt werden.

2 Comments

2 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top