Berlin Adler

Adler im Puntkerausch – Touchdownfestival gegen Moscow Patriots

Die Footballer der Berlin Adler sind mit einem deutlichen 54:0 Sieg gegen die Moscow Patriots in die Saison 2009 gestartet. Im Berliner Jahnstadion sahen 1.500 Fans einen wahren Punkterausch der Adler. Nach acht Sekunden erzielten dei Berliner den ersten Touchdown – zur Halbzeit stand es bereits 44:0 für das Hauptstadt Team.

„Wir haben uns intensiv auf diese Partie vorbereitet. Leider wissen wir trotz des deutlichen Ergebnisses immer noch nicht, wo wir leistungsmäßig stehen. Jetzt beginnt die heiße Phase und die Gegner werden nicht leichter. Ich bin dennoch sehr stolz auf die Jungs. Sie haben sehr diszipliniert gespielt und unseren Plan perfekt umgesetzt. Wir müssen aber auch anmerken, dass die Moskauer heute nicht in Bestbesetzung angereist sind. Wichtige Stammspieler wie Sergey Ivanov (ehemals Berlin Thunder) waren nicht mit von der Partie. Ob er allein aber den Unterschied gemacht hätte ist fraglich.“, so Adler-Head Coach Shuan Fatah.

Nach bereits acht Sekunden erzielten die Adler den ersten Touchdown. Zwei Spieler der Patriots konnten sich nicht einigen, wer den Ball nach dem Kickoff zurückträgt. Die Adler waren gedanklich schneller und sicherten sich das an der 1-Yard-Linie liegende Ei. Der Rest war für RB Tony Hollings nur noch Formsache. So ging es im ersten Viertel munter weiter. Die Patriots reihten Fehler an Fehler, die Adler Touchdown an Touchdown. Beim ersten Wechsel stand es 34:0, zur Halbzeit 44:0. Es war fast wie in alten Adler-Zeiten, als man den Gegner reihenweise mit 70 und mehr Touchdown-Punkte im Gepäck nach Hause schickte.

Bereits nach dem ersten Viertel wechselten die Coaches munter das Spielpersonal durch. „Wir haben gesehen, dass wir trotz des deutlichen Ergebnisses, Fehler abstellen müssen. Die Erkenntnisse aus der Videoanalyse sind sehr wichtig für das zweite Eurobowl Spiel gegen die Paris Flash. Das wird ein völlig anderes Spiel. Die Franzosen sind eine sehr erfahrene Truppe und haben viele ehemalige NFL-Profi im Kader. Aber auch auf die Pariser werden wir uns intensiv vorbereiten.“ meinte Angriffstrainer Lee Rowland.

Bereits in der nächsten Woche (25.04.09) steht das zweite Eurobowl Spiel bei den Paris Flash auf dem Programm. Gegen die Franzosen wird es für die Adler sicherlich nicht so ein Spaziergang wie gegen die Moskauer. Eine Woche später, am Sonntag den 3. Mai, kommt mit den Kiel Baltic Hurricanes der nächste schwere Gegner in die Hauptstadt.

Weitere Informationen zum Spielverlauf gegen die Moscow Patriots:
Spielstände nach Quarter: (34:0/10:0/3:0/7:0)

Die Punkte für die Adler erzielten:
Chris Schoewe 13 (2, TDs nach Pässen von QB Jon Grant, 1 EP)
Tony Hollings 18 (3 TDs)
Oliver Schmeling 6 (1 TDs)
Thomas Emslander 6 (1 TD nach Pass von QB Jon Grant)
Benjamin Scharweit (2 FG, 5 EPs)

2 Comments

2 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top