Rhein-Neckar Bandits

Bandits mit fulminantem Saisonauftakt

Die Rhein-Neckar Bandits sind mit einem echten Knaller in die neue Saison gestartet. Die Spieler der American Football Abteilung der MTG gewannen ihr letztes Vorbereitungsspiel vor dem Start in der zweiten Liga mit 43:36 (21:15/ 0:0/ 14:7/ 8:14) gegen die Schwäbisch Hall Unicorns.

Dabei waren die Karten vor der Partie klar verteilt. Die Gäste, die sich sonst in der ersten Bundesliga messen, gingen auf Grund des Klassenunterschieds als klarer Favorit ins Spiel. Dass sie dieser Rolle auch gerecht werden wollten, zeigten die Schwaben von Anfang an. Nach gerade einmal vier Plays standen die Gäste in der Endzone der Mannheimer und konnten sich feiern lassen. Viele der Zuschauer im gut besuchten Mannheimer MTG Stadion befürchteten schon Schlimmstes. Aber quasi im Gegenzug machte das Mannheimer Ausnahmetalent Samuel Shannon deutlich, dass man sich nicht einfach überrennen lassen wollte. Mit einem sehenswerten Lauf über fast das ganze Feld brachte Shannon die ersten Punkte für Mannheim auf die Tafel und sein Team zurück ins Spiel. Es
war der Auftakt zu einem spektakulären ersten Viertel, in dem den Zuschauern einiges an gutem Football geboten wurde. Für das nächste Highlight sorgte der Mannheimer Quarterback Marcus Baumgart, der mit einem kurzen Lauf durch die Mitte den nächsten Touchdown für die Bandits erzielte. Nach einem weiteren Touchdown für die Gäste war es erneut der überragende Samuel Shannon, der die letzten Punkte und somit den Halbzeitstand von 21:15 erzielte.
Die zweite Halbzeit begann so wie die erste endete. Durch die erneut starke Blockarbeit der Mannheimer O-Line gelang Shannon der nächste Touchdown für die Bandits. Die Antwort der Gäste ließ aber nicht lange auf sich warten. Mit einem langen Lauf des Quarterbacks der Gäste, Felix Brenner, konnten die Unicorns wieder bis auf einen Touchdown an die Mannheimer heran kommen. Viele der Zuschauer stellten sich schon auf ein nervenaufreibendes Schlussviertel ein, ehe Asa Zoschke, einer der Neulinge im Dress der Banditen, auf sich aufmerksam machte. Nach
wieder einmal guter Blockarbeit der O-Line ließ sich der Amerikaner von nichts und niemanden aufhalten und erstürmte die 35:22 Führung für die Mannheimer.

Im abschließenden Viertel zeigten aber die Gäste, dass sie nicht zu Unrecht in der höchsten deutschen Footballklasse zu Hause sind. Nach zwei Touchdowns ihres Quarterbacks gingen die Unicorns kurz vor Schluss mit 35:36 in Führung. Aber wer, wenn nicht Samuel Shannon, sorgte schließlich für die Entscheidung. Mit seinem insgesamt vierten Touchdown des Spiels besorgte Shannon den Endstand von 43:36 für die Mannheimer. Den Sieg sicherte aber die Mannheimer Defense, die kurz vor Schluss die Unicorns nur wenige Meter vor der eigenen Endzone zurückdrängte und somit den sicherlich überraschenden Sieg der Bandits perfekt machte.

Für einen war dieser Sieg aber keineswegs überraschend. Nämlich für den Mannheimer Headcoach Tyler Reese, der stets an den Sieg seiner Jungs gegen den großen Favoriten geglaubt hat. Dennoch zeigte sich Reese nach dem Spiel durchaus erleichtert: “Wir haben immer gewusst, dass unsere Jungs das Talent und die nötige Vorbereitung hatten um ein so begabtes Team wie Schwäbisch Hall zu schlagen. Wir als Trainer könnten nicht stolzer auf den Einsatz und die kämpferische Leistung unserer Spieler sein, vor allem wenn man bedenkt, dass 4-5 Stammspieler gefehlt haben.
Es war wirklich eine Freude zu sehen, dass das Team sein Potential erkennt, es einsetzte und das Spiel gewonnen hat.“
Mit dem Sieg betrieben die Seniors der Bandits auch ein wenig Wiedergutmachung für ihre Jugendspieler. Diese mussten sich im Vorspiel gegen die Jugend aus Schwäbisch Hall überaus deutlich mit 6:53 geschlagen geben. Damit verloren die Juniors auch ihr drittes Heimspiel und es zeigte sich nun doch deutlich, dass der Weggang von vielen Spielern in die erste Mannschaft, unter anderem auch der von Samuel Shannon, nicht so leicht kompensiert werden konnte.

2 Comments

2 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top