Darmstadt Diamonds

Darmstadt Diamonds: 15:17 Niederlage im Auftakt-Thriller

Der Auftakt der Zweitliga-Saison lief für die Footballer der Darmstadt Diamonds nicht wie erhofft. In einem hochspannenden Football-Thriller unterlag man den Montabaur Fighting Farmers mit 15:17 (0:0, 3:0, 0:7, 12:10). Dabei fiel die Entscheidung erst 2 Sekunden vor Schluss, als eine Zweipunkt-Conversion der Diamonds fehlschlug. Die Darmstädter Punkte erzielten Sebastian Reeg (6), Marc Fauquembergue (6) und Christian Althoff (3).

[imagebrowser id=2]

Besonders in der ersten Halbzeit merkte man der Offensive der Darmstädter an, dass sie wegen der zwei ausgefallenen Vorbereitungsspiele nicht optimal eingespielt war. In ersten Viertel lief nicht viel zusammen, doch im nächsten Abschnitt deutete man mit einer ca. 80 Meter langen Angriffsserie das Potenzial an. Einige Läufe von Andreas Baumann und zwei Pässe von Neu-Quarterback Ryan Alexander auf Marc Fauquembergue brachten die Diamonds bis kurz vor die Endzone der Westerwälder. Von dort erzielte Kicker Christian Althoff mit einem Fieldgoal aus 27 Metern Entfernung die 3:0 Führung.

Die Gastgeber hatten ihrerseits in der ersten Halbzeit ebenfalls nicht viel Erfolg im Angriffsspiel. Zwei mal arbeitete man sich bis in die Hälfte der Diamonds vor, doch ein Ballverlust per Fumble vereitelte die erste Chance und der Pausenpfiff die zweite.

Nach der Pause kamen die Diamonds motiviert aus der Kabine, doch Läufe von Andreas Baumann über 30 und 40 Meter fanden bei den nicht immer sicheren Schiedsrichtern keine Anerkennung. Stattdessen brachte Montabaurs Spielmacher Bryan Abihider sein Team in der nächsten Angriffsserie mit einem weiten Zuspiel von der eigenen Endzone bis in die Spielfeldmitte und wenig später mit einem 20-Meter Touchdown-Pass auf Peter Piechaczeck in Führung. Nach dem Extrapunkt von Matthias Dreser stand es 7:3 für die Hausherren, die zu Beginn des Schlussviertels durch ein Fieldgoal aus 44 Metern Entfernung auf 10:3 erhöhten.

Nun entwickelte sich eine sehenswerte und spannende Partie. Die Diamonds kamen durch einen gelungenen Kickoff-Return von Dennis Kozak in eine gute Feldposition, von wo Ryan Alexander seinen Tight End Thorsten Stefani für ca. 25 Meter Raumgewinn anspielte. Den letzten Meter bis in die Endzone überbrückte Sebastian Reeg, der den Anschluss-Touchdown zum 10:9 erzielte. Dass der Extrapunkt geblockt wurde, sollte später mit spielentscheidend sein.

In der nächsten Angriffsserie der Gastgeber glänzte vor allem Passempfänger Christian Günter, der zwei Zuspiele seines Quarterbacks fing — eines davon für den Touchdown zum 17:9.

Als die Diamonds nun in Ballbesitz kamen, waren nur wenig mehr als zwei Minuten zu spielen. Doch mit mehreren erfolgreich gespielten 4th-Downs auf Danny Sieber und Marc Fauquembergue bewegte man den Ball von der eigenen 14-Meter-Linie übers ganze Feld. Ein langer Pass erneut auf Fauquembergue brachte die Diamonds bis 6 Meter an die Endzone heran, von wo aus Alexander wieder den gut aufgelegten Passempfänger fand — Touchdown Diamonds zum 17:15. Mit nur noch zwei Sekunden auf der Spieluhr musste man statt eines Extrapunktes eine Zweipunkt-Conversion versuchen, doch diese scheiterte.

Schon am kommenden Sonntag (3. Mai) steht das erste Heimspiel der Diamonds auf dem Programm. Zu Gast im heimischen Stadion am Böllenfalltor sind die starken Aufsteiger aus Mannheim, die Rhein-Neckar Bandits. Kick-Off ist um 15 Uhr (Jugendspiel ab 12 Uhr).

Erfolgreicher als die Herrenmannschaft waren am Wochenende die Jugendteams der Diamonds: Die A-Jugend besiegte die Frankfurt Pirates mit 12:0 durch zwei Touchdown-Pässe von Conrad Schumann auf Lukas Auerbach und Jhonattan Silva-Gomez. Die Flagfootball-Jugend besiegte die gastgebenden Nauheim Wildboys gar mit 62:12.

[nggallery id=2]

PUNKTE:

1. Viertel:
keine Punkte

2. Viertel:
00:03 – Althoff (27-Meter-Fieldgoal)

3. Viertel:
07:03 – Piechaczeck (20-Meter-Pass von Abihider), PAT Dreser

4. Viertel:
10:03 – Dreser (44-Meter-Fieldgoal)
10:09 – Reeg (1-Meter-Touchdown)
17:09 – Günter (21-Meter-Pass von Abihider), PAT Dreser
17:15 – Fauquembergue (6-Meter-Pass von Alexander)

4 Comments

4 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

  3. Pingback: darmstadt_bot

  4. Pingback: Ergebnisse vom Wochenende | AmFiD.DE - American Football in Deutschland - Football im Internet seit 1996

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top