Kiel Baltic Hurricanes

Der Countdown in Kiel läuft

Es herrscht jedoch keine Ruhe vor dem Sturm! Im Umfeld der Hurricanes wirbelt es kräftig. Alle Beteiligten sind dabei sich für die Generalprobe vorzubereiten, die am morgigen Samstag, anlässlich des HanseBowls, in Lübeck stattfinden wird.

Am Samstag um 14.00 Uhr ist es soweit – der erste KICK OFF der Hurricanes in 2009!

Im Stadion Buniamshof (Lübeck) werden die Kiel Baltic Hurricanes ihren Gegner, die Hildesheim Invaders empfangen. Der niedersächsische Zweitligist wird neben den schleswig-holsteinischen Winden, auch noch einen Hurricane wahrnehmen. Das komplette Team wird in dieser Begegnung auf die Probe gestellt werden. Haben sich die Neuzugänge bereits eingewöhnen können? Wie sieht das Spiel der Hurricanes in der Saison 2009 aus? Kann Kyle Callahan die an ihn gestellten Erwartungen erfüllen? Wie wird sich Kent Flanders machen? Wie funktioniert das Zusammenspiel aller Beteiligten? Fragen über Fragen, die auf Beantwortung drängen! Die am Wochenende stattfindende Begegnung, ist übrigens das einzige Testspiel der Hurricanes, bevor das Team, von Headcoach Kent Anderson, am 03.05. auswärts auf die starken Berlin Adler trifft.

Das Training der Hurricanes ist viel versprechend.

Der Offense Line Bereich hat sich deutlich verbessert, im Vergleich zum Vorjahr. „In 2009 gehen wir mit mehr Klasse und mehr Masse in die Saison“, freut sich O-Line Coach Benno Crljenkovic. Sowohl die Neuzugänge Stephan Schuster und Darryl Koe wussten zu überzeugen, wie auch Sascha Sauer, der nun in die zweite Saison für die Hurricanes geht.

Bei den Runningbacks zeigt vor Allem Simon Sommerfeld hervorragende Leistungen im Training und man darf auf die Umsetzung im Spiel gespannt sein. Auch Rookie RB Phillip Lamptey überraschte mit guten Trainingseindrücken und erhofft sich gleich in seiner ersten GFL Saison einige Einsätze.

Quarterback, Kyle Callahan erfüllte im Training die Vorschusslorbeeren von Marco Knorr: „Er überzeugt durch herausragende athletische Fähigkeiten und konnte das neue Spielsystem schnell verinnerlichen.“

Auch wenn die Offense traditionell etwas länger braucht um gute Abstimmung und reibungslose Abläufe zu finden, läuft es nach den ersten zwei Wochen Teamtraining schon erstaunlich gut.

Die Defense verspricht auch 2009 wieder zur Höchstform aufzulaufen.
Gewohnte Stärke auf der Linebacker Position mit van Look, Koster und Sintim lassen auch dieses Jahr wieder Highlights auf ihren Positionen erwarten. Aber auch Eigengewächs Hajo Kortmann zeigt gute Leistungen und setzt alles daran, sich so viel Spielzeit wie möglich zu sichern.

Das Defense Backfield wird gegenüber 2008 auch noch einen Zahn zu zulegen können. Besonders Leonard Greene beweist im Training absolute Dominanz auf seiner Position. Clemens Sommerfeld, Sven Pusback, Mathias Eck und Jens Thomsen, machen bereits einen sehr konzentrierten und hoffnungsvollen Eindruck.

Die Defense Line ist fast komplett ausgetauscht worden. Abgänge sind: Zach Stukes, Robert Flickinger, Max Greve. Diese sollen durch Shurendy Concetion, Alexander Ratzko, Ivan Weimar und Stefan Kruse erstetzt werden. Hier gibt es noch etwas Abstimmungsschwierigkeiten, die jedoch durch die kurzfristige Verpflichtung von Spielertrainer Shurendy Concetion schnell gelöst werden…

Der gute Gesamteindruck im Training, muss sich nun auch im Spiel unter Beweis stellen. In diesem einen Spiel müssen die einzelnen Spieler alles geben, denn es geht um viel: heraus zu finden, wer die besten 11 auf jeder Seite des Balles sind!

2 Comments

2 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top