andere Ligen

Jets gewinnen dank Aufholjagd

Im zweiten und letzten Vorbereitungsspiel für die Regionalligasaison 2009 sicherten sich die Troisdorf Jets mit einer guten kämpferischen Leistung in der zweiten Spielhälfte den Sieg gegen die Gäste aus Hanau.

Gleich im ersten Drive zeichnete sich ab, dass dieses Freundschaftsspiel von vielen Strafen auf beiden Seiten des Balls bestimmt werden sollte. Der furiose Start durch den pfeilschnellen Neuzugang bei den Hornets, US-Quarterback Steve Martinez, erzielte nicht die gewünschte Wirkung. Durch einen schwachen Punt der Hornets kamen die Jets in guter Ausgangslage auf das Spielfeld. Punkte blieben aber auch ihnen verwehrt, da Kicker Markus Stroh den Ball beim Fieldgoalversuch knapp neben die Torstangen platzierte.

Auch im Anschluss glänzte bei den Gästen vor allem Quarterback Martinez. Seiner Wendigkeit und Spielübersicht war es zu verdanken, dass die Hanauer mehr Druck ausüben konnten. Oft kam ihm die Jets-Defense gefährlich nahe, doch richtig zu fassen bekamen sie ihn selten. Kein Wunder also, dass die Hornissen in der ersten Halbzeit das Spielgeschehen bestimmten und durch einen kurzen Lauf von Running Back Roscoe Baptist mit 7:0 (PAT Stehle) in Führung gingen.

Von der Jets-Offense war dagegen wenig zu sehen und die Spieler sorgten mit vielen Strafen oftmals selbst für eine schlechte Feldposition. Lediglich die Verteidigung der Troisdorfer konnte mit einem harten Quarterback-Sack durch Armin Klingen und Rookie Gazi Büyükkömürcü für Aufsehen sorgen. Doch auch sie konnten ein erfolgreiches Fieldgoal durch Hanaus Kicker Dirk Stehle nicht verhindern (10:0).

Nach der Halbzeit lief es dann ein wenig besser für den Troisdorfer Angriff. Mit einem langen Drive arbeiteten sich die Rotweißen unter der Führung von Quarterback Lucas Weizinger bis an die Endzone der Gäste heran. Auch hier muss jedoch erwähnt werden, dass der Drive durch viele Strafen der Gegner am Leben gehalten wurde. Trotzdem war die Freude über den Anschlusstreffer durch einen 12-Yards-Pass von Quarterback Weizinger auf Tight End Gerrit Deterding groß (7:10, PAT Stroh).

Im vierten und entscheidenden Quarter drehten die Jets noch einmal auf, wohingegen sich die Gäste immer mehr Fehler leisteten. So konnten die Jets zwar erneut punkten, wurden jedoch einmal mehr durch eine Strafe um den Lohn ihrer Arbeit gebracht.

Anschließend eroberte Linebacker Gazi Büyükkömürcü, der aus der eigenen Jugendmannschaft der Jets stammt, einen weiten Punt der Troisdorfer zurück. Kurz vor der gegnerischen Endzone nutzten die Jets dieses Mal ihre Chance und sorgten mit einem Lauf durch Lucas Weizinger für den 14:10-Endstand (PAT Stroh).

Troisdorf Jets vs. Hanau Hornets
(Preseason-Game)

14:10 (0-0 / 0-10 / 7-0 / 7-0)

0:7 Lauf R. Baptist (1 Yard, PAT Stehle)
0:10 FG Stehle (16 Yards)
7:10 Pass Deterding (12 Yards, Weizinger, PAT Stroh)
14:10 Lauf Weizinger (1 Yard, PAT Stroh)

Bester Spieler Jets: DE Sven Hensellek
Bester Spieler Hornets: QB Steve Martinez
Zuschauer: 100

2 Comments

2 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top