andere Ligen

Magdeburg: 51:14 Sieg im Auftaktspiel gegen die Haie

So schön kann ein Sonntagnachmittag in Magdeburg sein, denn bei bestem Wetter siegten die Virgin Guards gegen die Neubrandenburg Tollense Sharks. Den Auftakt machte Returner David Bienioßek (#27), der das Leder nach einem erfolglosen Drive der Haie über das gesamte Feld zu einem Touchdown trug. Schon in der zweiten Angriffsserie der Partie hieß es nach dem PAT von Christian Wiegel (#44) 7:0 für die Elbestädter. Wieder konnte die Offense in Blau nur kurz auf den Platz und ließ den Ball in einem Laufspielzug fallen. Die American Footballer des MSV 90 e.V. nutzen die Chance und erhöhten durch Runningback Marko Brinkmann (#31) auf 13:0. Erneut konnte der Zusatzpunkt verwandelt werden.

Schnell stand fest, dass die Magdeburger ihre Hausaufgaben gemacht hatten. Ein abgefangener Pass durch das Geburtstagskind Steffen Franke (#26) brachte den Angriff wieder auf den Platz. Dieser bewegte sich schnell über das Grün und Quarterback Matt Crockett (#3) fand in Christoph Schaefer (#84) eine Anspielstation zum 20:0. Erneut gab der Sharks-Angiff eine kurze Vorstellung und fumbelte den Ball. Dies nutzte US-Linebacker Benjamin Bayer (#8) aus und erlief einen Touchdown zum 27:0. Beide Zusatzkicks waren gut und die Mannschaften gingen mit einem 28:0 ins zweite Quarter. Nun wurde es ruhiger. Auf beiden Seiten schlichen sich Fehler ein, die teilweise mit Strafen geahndet wurden. Mit einem langen Pass überquerten die Gäste das Feld und konnten erst kurz vor der Goalline gestoppt werden. Die restlichen Meter legten sie in kurzen Läufen zum 28:07 zurück.

Head Coach Andy Plaisant, Offense Coordinator Oliver Maihold und Defense Coordinator Marcel Fritsche motivierten das Team in der Halbzeitpause und so starteten sie entschlossen und gestärkt ins dritte Quarter. Wieder war es David Bienioßek (#27), der die völlig überraschte Verteidigung der Neubrandenburger komplett umlief und seinen zweiten Return-Touchdown in dieser Partie erzielte. Leider wurde der PAT nach einem unglücklichen Snap nicht gut gegeben. Das Angriffsrecht wechselte mehrmals, bevor Quarterback Heiko Pittelkau (#20) im vierten Versuch nach einem Punkt-Fake selbst zum 1st Down lief. Diese Situation konnten die Elbestädter nicht in Punkte umwandeln. Erneut war es Runningback Marko Brinkmann (#31), der durch seinen entschlossenen Lauf die gegnerischen Reihen umging und einen Touchdown erzielte. Christian Wiegel schoss das Leder zwischen den Torstangen zum 41:7 durch.

Viel hatten die Haie vom Tollensee nicht mehr entgegenzusetzen, als Quarterback Matt Crockett (#3) ihre Abwehrreihen im letzten Viertel umlief und für weitere 6 Punkte auf dem Konto der Magdeburger sorgte. Einige Drives später gelang es Steffen Franke einen Fumble aufzunehmen und den Angriff der Virgin Guards in guter Position auf des Feld zu schicken. Der Touchdown blieb aus, jedoch verwandelte Christian Wiegel ein Fieldgoal und legte damit das 51:07 für die Männer aus der Bördemetropole fest. Kurz vor Ende der Begegnung konnten sich die Gäste durch einen langen Pass etwas Luft verschaffen und erhöhten auf 51:14. Damit eröffneten die Rot-Grünen vor ca. 350 Zuschauern die Saison 2009. „Ich bin mit dem Punktestand sehr zufrieden“, so Headcoach Andy Plaisant nach der Partie. „Unsere Neuzugänge haben sich sehr gut in das Team eingegliedert und bereits heute gezeigt, warum sie bei uns spielen!“ Als MVP (Most Valuable Player) der Begegnung wurde David Bienioßek ausgezeichnet.

Punkte für die Magdeburg Virgin Guards: 12 David Bienioßek (#27), 12 Marko Brinkmann (#31), 9 Christian Wiegel (#44), 6 Matt Crockett (#3), 6 Benjamin Bayer (#8), 6 Christoph Schaefer (#84)

2 Comments

2 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top