Termine

Phantoms starten in Montabaur in die Saison

Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, die Zeit der Spekulationen ist vorbei: Am Samstag starten die Wiesbaden Phantoms mit dem Spiel bei den Montabaur Fighting Farmers in ihre sechste Zweitliga-Saison. Um 15:00 Uhr beginnt dann am 2. Mai im Mons-Tabor-Stadion in Montabaur die 14 Spiele umfassende Spielzeit 2009, an deren Ende wiederum eine Top-Platzierung für Michael Trebers Mannen stehen soll. Passend zum 25-jährigen Jubiläum des Vereins, der nun schon seit 1984 für eine erfolgreiche Bereicherung des Sportgeschehens in der hessischen Landeshauptstadt sorgt.

Seit dem Zweitliga-Aufstieg in der Saison 2003 haben die Phantoms immer mindestens einen Platz unter den Top 4 der zweithöchsten Spielklasse belegt, scheiterten zwei Mal gar um Haaresbreite als Vizemeister am Aufstieg in die Bundesliga. Dieses Ziel hat man auch in diesem Jahr wieder im Visier und will es auch weiterhin mit dem probaten „Wiesbadener Rezept“ versuchen: Integration und Ausbildung junger Nachwuchsspieler aus Wiesbaden und Umgebung, unter Verzicht auf Importspieler aus den USA. So finden sich zwar auch im diesjährigen Kader wieder einige US-Spieler. Diese stammen aber allesamt aus der Umgebung, gehören größtenteils dem Wiesbadener US-Miltärstützpunkt an oder haben sich im gänzlich im Rhein-Main-Gebiet niedergelassen. Wie zum Beispiel der Top Scorer der vergangenen Saison, Running Back Joel Buskirk. Dieser leitet hauptberuflich eine Kindertagesstätte für Militärangehörige in Wiesbaden.

Neben weiteren Neuzugängen, unter anderem aus Aschaffenburg, Frankfurt und Montabaur, bildet auch in diesem Jahr der eigene Nachwuchs das Gerüst des Teams. Quarterback Marius Markgraf bestritt schon zum Ende der letzten Saison in der Jugendbundesliga einige Einsätze bei den „Seniors“ der Phantoms und wird auch in diesem Jahr hinter den beiden etablierten Spielmachern Guido Reuels und Frank Grimm weitere Schritte in seiner sportlichen Entwicklung unternehmen können.

Mit Oliver Gebhardt und Fabian Klaas starten gar zwei Junioren-Europameister 2008 in ihre erste Saison des Zweitligateams, das bei den Fighting Farmers vor der ersten Bewährungsprobe steht. Die Gastgeber am Samstag haben bereits zwei Spiele absolviert und starteten durchaus bemerkenswert in die Spielzeit. Nach der durchaus vorherzusehenden Auftaktniederlage gegen einen weiteren Titelfavoriten, die Franken Knights, ließen die Westerwälder am vergangenen Wochenende mit einem 17:15 Erfolg gegen Erstliga-Absteiger Darmstadt Diamonds aufhorchen. Ein deutliches Warnsignal an Michael Trebers Mannschaft, die mit einem lauffreudigen US-Quarterback spielenden Gastgeber keinesfalls zu unterschätzen. Für Montabaur wäre ein zweiter Sieg gegen einen der Titelkandidaten in Folge nicht nur ein gehöriger Motivationsschub für den Rest der Saison, sondern auch ein früher und wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt, dem Saisonziel der Fighting Farmers.

Nach dem Sieg im Vorbereitungsspiel beim Nord-Zweitligisten Bonn streben ihrerseits aber auch die Phantoms den zweiten Sieg im zweiten Spiel des Jahres an, um erfolgreich ins 25. Vereinsjahr zu starten. Und letztlich auch, um mit guten Voraussetzungen dem ersten Heimauftritt am 9. Mai gegen Aufsteiger Kaiserslautern Pikes entgegen zu streben.

Um viel geht es auch für die Phantoms Juniors am Sonntag bei den Cologne Falcons. Der Bundesliga-Nachwuchs kann mit einem Sieg bei den Falcons die Play Off-Teilnahme um die Deutsche Junioren-Meisterschaft schon fast sicher machen. Muss aber auch beweisen, wie sehr die Mannschaft die ernüchternde Schlappe in der Vorwoche beim Serienmeister Düsseldorf Panther verdaut hat.

2 Comments

2 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top