Kaiserslautern Pikes

Pikes-Saison startet mit einem Knaller

Gleich zum Auftakt der Saison in die zweite American-Football-Bundesliga (GFL2) empfangen die Kaiserslautern Pikes die Saarland Hurricanes aus Saarbrücken zum Derby. Kickoff ist am Samstag um 16 Uhr am Schulzentrum Süd. Zuvor bestreiten die Juniors ab 13 Uhr gegen die Schwäbisch Hall Unicorns ihr erstes Heimspiel.

Die Pikes treffen zum ersten Mal in ihrer noch jungen Vereinsgeschichte auf die Canes. Doch die beiden Mannschaften sind sich alles andere als unbekannt. Pikes-Cheftrainer Sven Gloss war von 2003 bis 2005 Assistenztrainer im Saarland. Pikes-Quarterback Denis Rohleder, der seit nun drei Jahren gemeinsam mit seinem Bruder Vadim das Dress der Pikes trägt, hat das Footballspielen im Saarland gelernt. Außerdem ist diese Saison Waldemar Weizel zu den Pikes gestoßen. Der Runningback spielte vor seiner einjährigen Stippvisite bei den Hamburg Blue Devils ebenfalls lange im Saarland. Aber auch Saarbrücken hat dieses Jahr mit Holger Neumann und Ketrick Johnson zwei ehemalige Lauterer Spieler in seinen Reihen.
„Abseits des Spielfeldes gibt es freundschaftliche Verbindungen. Aber am Samstag erwarte ich von meiner Mannschaft einen knallharten Kampf“, freut sich Gloss auf das erste Aufeinandertreffen mit Saarbrücken. Derweil sieht er Saarbrücken in der Favoritenrolle: „Die Canes haben viel Erfahrung in der ersten und zweiten Bundesliga. Wir müssen uns da oben erstmal beweisen.“ Und er fügt hinzu: „Natürlich treten wir gerade vor heimischer Kulisse an, um zu gewinnen.“
Für Saarbrücken hat die Saison bereits am vergangenen Wochenende angefangen. Die Canes unterlagen im Heimspiel gegen die Franken Knights nur knapp mit 38:48, was gegen den Aufstiegsfavoriten aus Rothenburg einen Achtungserfolg bedeutet. „Natürlich gehen wir jetzt vielleicht etwas ausgeruhter ins Spiel, doch Saarbrücken hat den Vorteil der Erfahrungen aus dem ersten Spiel“, wägt Gloss die Vor- und Nachteile ab.


Juniors im Heimspiel gegen den Tabellenführer

Vor dem Spiel der Seniors tritt die Jugendmannschaft der Pikes um 13 Uhr gegen die Schwäbisch Hall Unicorns an. Das Spiel findet ebenfalls am Schulzentrum Süd statt. Die Pikes waren beim Hinspiel in Schwäbisch Hall mit 22:42 unterlegen, zeigten aber in der zweiten Halbzeit eine ansprechende Leistung. „Wir waren am Anfang zu nervös und sind schnell in Rückstand geraten“, blickt Defense Trainer Dietmar Groß zurück. „Wir müssen auf dem aufbauen, was wir in der zweiten Halbzeit gezeigt haben“, fügt Cheftrainer Marcus Brewer hinzu.
Mit den Unicorns empfangen die Pikes den unangefochtenen Tabellenführer der Jugendbundesliga (GFLJ). Am vergangenen Wochenende hat Schwäbisch Hall die hoch gehandelten Stuttgart Scorpions mit 55:18 vom Platz gefegt. „Da kommt ein schweres Stück Arbeit auf uns zu“, weiß Brewer. Vor allem in der Defense müssen die Pikes jederzeit hellwach agieren, denn die Unicorns sind mit ihrem starken Passangriff in der Lage ein wahres Offensivfeuerwerk zu entfachen. Doch Pikes sind nicht chancenlos. „Wenn wir das umsetzen, woran wir seit Wochen im Training arbeiten, haben wir eine Chance“, sagt der Cheftrainer.

2 Comments

2 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top