andere Ligen

Rams unterliegen in der Neuauflage des Klassikers den Cowboys

Es war ein toller bayrischer Footballklassiker zwischen den Rams und den Cowboys gewesen. Haben sich beide Teams das letzte mal vor mehr als 10 Jahren in der 1. Bundesliga (Saison 1998) gegenüber gestanden, so trug man im altehrwürdigem Dante Stadion in München ein Freundschaftsspiel der besonderen Begegnung aus das die Gastgeber mit 26:03 für sich entscheiden konnten.

Von Anfang an war klar, dass die Rams als Team der Verbandsliga (5. Liga) kaum eine Chance gegen den Bundesligisten (1.Liga) aus München haben werden. Doch war im Vergleich zu dem Spiel gegen die Straubinger war dieses Spiel auf einem technisch höheren Level, was auch den Rams Spielern sehr entgegenkam.
Im ersten Quarter blieb das Spiel ohne jeden zählbaren Erfolg für beide Teams und die Gastgeber nahmen das Match wohl noch nicht so richtig ernst, als Zoran Sisak im 2. Quarter die Münchner mit einem Field Goal zum 00:03 erschreckte. Ab diesem Moment waren dann auch die Cowboys bei der Sache, konnten aber nicht so agieren wie sie sich das vorstellten, konnten aber mit einem Touchdown das 2. Quarter mit 06:03 für sich entscheiden. Das 3. Quarter ging mit 07:00 und das Schlussviertel mit 13:00 an die Cowboys.

Am Ende des Tages waren beide Headcoaches um Erfahrungen reicher und die Rams konnten mit erhobenen Hauptes die Rückreise antreten.

Am 17.05.2009 heißt es nun „Liga wir kommen“ und die Rams spielen in der Verbandsliga (5.Liga) ihr erstes Spiel auf dem Zeppelinfeld gegen das Team der Rosenheim Rebels.

2 Comments

2 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top