Darmstadt Diamonds

Arrows wollen Diamanten brechen

In zwei Heimspielen konnten die Stuttgart Silver Arrows im Schnitt 250 Zuschauer zu den Heimspielen begrüßen. Aber die Extreme konnten in beiden Spielen nicht größer sein. Zum Heimauftakt gegen die Franken Knights fanden sich noch 400 Zuschauer ein, dagegen waren es letzte Woche gerade mal 100 zum mit Spannung erwarteten Aufeinandertreffen mit einem gleichwertigen Gegner, den Fighting Farmers aus Montabaur. Das Spiel verloren die Silberpfeile denkbar knapp, denn sie hatten eine gute Möglichkeit den Ausgleich, oder gar den Sieg einzufahren, scheiterten aber Sekunden vor Schluss.

Das soll an diesem Samstag, 30. Mai, anders werden. Zu Gast am BLACK-DAY, dem Fan-Tag der Silver Arrows sind die Darmstadt Diamonds, die als Absteiger aus der GFL zu Saisonbeginn noch hoch gehandelt wurden. Aber nach knappen Niederlagen gegen Montabaur (17:15) und Kaiserslautern (13:12) landeten sie schnell am unteren Ende der Tabelle, dessen Ende aber immer noch die Arrows zieren. Allerdings konnten die Diamonds auch schon einen Sieg einfahren. Gegen die Rhein-Neckar Bandits gelang ein 14:0 Erfolg.

„Wir können Darmstadt im Moment nur ganz schlecht einschätzen, haben aber ihre Spielweise natürlich analysiert“, verweist Headcoach Jürgen Doh auf die Vorbereitung zum Spiel am Samstag. Darmstadt hatte ein offensichtlich einfaches Auftaktprogramm. Zwei Aufsteiger und ein im Vorfeld als potentieller Absteiger gehandeltes Team standen bisher an. Also noch keine Leistungsmessung, wie sie die Silver Arrows bestreiten mussten. Dazu kommt, dass Darmstadt alle Spiele auswärts verloren hat und nur das Heimspiel erfolgreich gestalten konnte. Vielleicht ein gutes Omen für die Stuttgarter, die Heimrecht haben.

Das Spiel gegen Montabaur hat gezeigt, dass die Arrows auf alle Fälle mithalten können. „Wir dürfen nur nicht wieder das erste Viertel verschlafen sondern müssen von Beginn an 100 Prozent geben“, feuert Offensiv-Coordinator Jerry Lindsay seine Mannschaft an. 100 Prozent für den Erfolg. 100 Prozent um den Diamanten zu brechen. „Wenn wir von Anfang an auf beiden Seiten des Balles dominieren können, können wir das Spiel an uns reißen“, bedient sich Doh einer alten Footballfloskel. Immerhin, die Arrows scheinen aufgewacht. Trotz des immer noch akuten Minimalkader ist jeder davon überzeugt, dass am Wochenende der erste Sieg ansteht. Wenn nicht jetzt, wann dann?

Das Heimspiel steht unter dem Motto BLACK-DAY. Dabei erhalten alle Zuschauer, die mit einem schwarzen T-Shirt oder Polohemd gekleidet kommen eine Ermäßigung von 3 Euro auf den Eintritt, so dass Erwachsene nur noch 2 Euro zahlen müssen und Ermäßigte sogar freien Eintritt haben. Jugendliche unter 12 sind generell frei im Eintritt. Das Parken auf dem Parkplatz P9, neben dem Stadion, ist kostenfrei möglich.

2 Comments

2 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top