Essen Assindia Cardinals

Assindia Cardinals verlieren bei den Braunschweig Lions

Die Assindia Cardinals haben auch ihr zweites GFL-Spiel verloren. Beim amtierenden Meister Braunschweig Lions kassierte der Aufsteiger ein 27:34 (0:0, 7:14, 7:7, 13:13). „Wir haben den Sieg schon in der ersten Spielhälfte verschenkt, uns von der Kulisse beeindrucken lassen und viel zu nervös agiert“, fasste Cardinals-Präsident Wilfried Ziegler die Niederlage zusammen. Erst im dritten und vierten Quarter fanden die Essener ihren Rhythmus und begegneten dem Favoriten auf Augenhöhe.

Einen guten Einstand nach seiner verletzungsbedingten Zwangspause mit Oberschenkel-OP feierte Sebastian Marquard. Der Runningback erzielte mit einem 10-Yard-Lauf im zweiten Spielabschnitt die ersten Essener Punkte zum Zwischenstand von 6:14. Auffälligster Mann in Reihen der Cardinals war Brandon Emeott, der seine Farben mit den Touchdowns zum 13:21 und 20:21 lange im Spiel hielt. Mit dem Ausgleich zum 21:21 durch Kicker Sascha Jungblut war die Partie wieder offen. „Dann ging die Herzattackenserie los“, fasste Ziegler dramatische letzte Minuten zusammen, in denen die Gastgeber zunächst mit 27:21 in Führung gingen, den Extrapunkt verpassten und Joshua Lawson mit einem Kickoff-Return über 80 Yard den erneuten Ausgleich erzielte. Nach dem verpassten Extrapunkt für die Cardinals konnten die Niedersachsen durch einen 30-Yard-Pass von Dennis Zimmermann auf Christian Bollmann und dem Extrapunkt 68 Sekunden vor dem Spielende entscheidend mit 34:27 in Führung gehen.

Trotz der zwei verlorenen Spiele hat sich der Aufsteiger bisher achtbar aus der Affäre gezogen, waren die beiden ersten Gegner doch die Teilnehmer des letztjährigen GFL-Finales. Die Möglichkeit zur Revanche gegen den amtierenden Meister bietet sich bereits am kommenden Sonntag, wenn die Lions ab 15 Uhr Gast im Sportpark „Am Hallo“ (Ernestinenstraße 57, 45141 Essen) sind. Ziegler: „Braunschweig konnte wie schon Kiel dem Publikum ein spannendes Spiel mit einem guten Ende bieten. Nächste Woche hoffen wir auf ein gutes Ende für uns.“

Fehlen wird den Cardinals in den nächsten Spielen Daniel Berg. Beim Spiel in Kiel hatte sich der Runningback einen Bänderriss im Sprunggelenk zugezogen. Nach einer Operation am vergangenen Dienstag wird Berg voraussichtlich nach vier Wochen mit dem Lauftraining beginnen können und nach sechs Wochen Verletzungspause wieder einsatzfähig sein.

Der Spielverlauf – 1. Quarter: 0:0; 2. Quarter: 6:0, 7:0, 13:0, 14:0, 14:6 (Touchdown: Marquard), 14:7
(Point After Touchdown: Jungblut); 3. Quarter: 20:7, 21:7, 21:13 (Touchdown: Emeott), 21:14 (Point
After Touchdown: Jungblut); 4. Quarter: 21:20 (Touchdown: Emeott), 21:21 (Point After Touchdown:
Jungblut), 27:21, 27:27 (Touchdown: Lawson), 33:27, 34:27.

2 Comments

2 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top