Darmstadt Diamonds

Diamonds mit Heimsieg gegen Bandits

Im heimischen Böllenfalltor-Stadion konnten die Darmstadt Diamonds den ersten Saisonsieg feiern. Die Rhein-Neckar Bandits aus Mannheim wurden vor ca. 450 Zuschauern mit 14:0 (0:0, 0:0, 14:0, 0:0) bezwungen, womit sich die Diamonds auf den dritten Tabellenplatz verbessern. Für die Punkte sorgten Thorsten Stefani (6), Andreas Baumann (6) und Sebastian Reeg (2). Zuvor besiegte die A-Jugend der Darmstädter den Titelverteidiger Gießen Golden Dragons mit 20:18.

[imagebrowser id=7]

Es war das ersten Saisonspiel der Gäste aus Mannheim, doch ihr Sieg im Vorbereitungsspiel gegen Erstligist Schwäbisch Hall war den Diamonds eine Warnung. Vor allem Runningback Samuel Shannon konnte damals mit vier Touchdowns überzeugen. Auch gegen Darmstadt war Shannon immer wieder gefährlich und konnte über 150 Meter Raumgewinn erlaufen (davon ca. die Hälfte im ersten Viertel), doch zu Punkten reichte es nie. Die Diamonds-Defensive war immer rechtzeitig auf der Hut.

Das Passspiel der Gäste stand im Schatten der vielen Laufversuche. Quarterback Marcus Baumgart brachte nur fünf Pässe an, während zwei seiner Zuspiele in den Händen der Darmstädter Verteidger Alexander Ortlieb und Daniel Kozak landeten. Der längste Pass Baumgarts (47 Meter) gelang ihm direkt nach dem Diamonds-Touchdown zum 14:0. Er bediente seinen Passempfänger Stephan Mertsching, der einen Anschlusstouchdown hätte erzielen können, hätte er nicht an der 18-Meter-Linie die Außenlinie berührt.

Während die Darmstädter Defensivabteilung von Anfang an aufmerksam spielte, brauchte der Diamonds-Angriff eine Halbzeit, um in Schwung zu kommen. Fast schien der Platzregen, der in der Halbzeitpause auf das Spielfeld prasselte, die Diamonds zu beflügeln. Nach einer punktelosen ersten Halbzeit beendeten die Hausherren schon die erste Angriffsserie im dritten Viertel mit Punkten. Quarterback Ryan Alexander fand Thorsten Stefani in der Endzone zur 6:0 Führung. Die Zweipunkt-Conversion indes schlug fehl.

Als die Gäste im Gegenzug durch einen missglückten Punt-Versuch den Ball in der eigenen Hälfte abgeben mussten, ließen sich die Diamonds diese Chance nicht entgehen. Andreas Baumann lief zum 12:0-Touchdown, und Sebastian Reeg verwandelte die Zweipunkt-Conversion zum 14:0.
Im Schlussviertel waren dann die Angriffsbemühungen beider Teams nicht mehr von Erfolg gekrönt. Keine der Offensiv-Formationen brachte den Ball in die „Red Zone” des Gegners.

Dem Spielverlauf entsprechend lobten die Diamonds-Coaches Simon Daum und Alexander Marquardt nach der Begegnung besonders die Teamleistung in der zweiten Halbzeit.

Nach diesem Sieg stehen die Diamonds auf Platz 3 der GFL2-Süd, und sie können sich nun am kommenden spielfreien Wochenende auf den nächsten Gegner vorbereiten — die Kaiserslautern Pikes. Diese zogen am Wochenende gegen die Saarland Hurricanes nur knapp den Kürzeren.

[leaguestandings league_id=3 mode=extend logo=false]

[nggallery id=7]

1 Comment

1 Comment

  1. Pingback: Ergebnisse vom Wochenende | AmFiD.DE - American Football in Deutschland - Football im Internet seit 1996

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top