Berlin Rebels

Falcons bauen Führung weiter aus

[singlepic id=237 w=320 h=240 float=left]Auch die Berlin Rebels können den Tabellenführer aus Köln nicht stoppen. Vier Touchdowns vom wieder genesenen Niklas Römer besiegeln den Sieg der Domstädter.

Bei hochsommerlichen Temperaturen von 35 Grad war es auf dem Kunstrasen der Ostkampfbahn noch um einige Grade heißer. Trotz des kühlen Nasses im direkt benachbarten und nur durch einen echten „Maschendrahtzaun“ abgetrennten Schwimmstadion fanden 565 Besucher den Weg ins Stadion, um das Spitzenspiel der GFL II zu sehen.

Die Kölner wollten von vorne herein zeigen, wer Herr im Hause ist und erzielten gleich im Opening Drive den ersten der vier Brüngel – Römer Touchdowns. Obwohl die Defense Formationen der Kontrahenten gute Arbeit leisteten, hielten gerade die Laufangriffe beider Teams den jeweiligen Angriff am Leben. So war es dann auch Berlins Star Running Back Deeikee Williams, der kurz vor dem Seitenwechsel den Ausgleich erzielte. Auf Kölner Seite war Andreas Fetter, der sich mittlerweile sehr gut im Team etabliert hat, für etliche Yards gut, auch wenn es diesmal nicht zum Punktgewinn reichen sollte.

[imagebrowser id=14]

Ein sehr sehenswerter 50 Yards Pass bescherte den staunenden Zuschauern gegen Mitte der zweiten Viertels den nächsten Touchdown durch Niklas Römer. Der anschließen PAT ging leider daneben. Da der Kölner Angriff innerhalb der Zwei Minuten Warnung nicht in die Endzone gelangte, entschied sich Head Coach James Jenkins für ein Field Goal, welches Kevin Brüngel sicher aus 26 Yards verwandelte. Überhaupt war Kölns Spielmacher im Kicking Game wie aber auch im Passspiel viel sicherer als in der letzten Partie. Die Statistik dieses Spiels spricht absolut für das junge Quarterbacktalent.

Woran es dann letztlich gelegen hat ist nicht so ganz klar. Es waren noch acht Sekunden im zweiten Viertel zu spielen und die Kölner Spieler wähnten sich wohl schon alle in der wohl verdienten und kühlen Pause, als Darius Outlaw ausholte und Thomas Kamrowski zum Touchdown lief. Mit den anschließenden PAT betrug der Vorsprung nun zur Halbzeit nur nach zwei Punkte anstatt neun und der komfortable Vorsprung war dahin.

Noch schlimmer ging es dann aus Kölner Sicht gleich im dritten Quart los. Berlin hatte Angriffsrecht und punktete gleich mit einem 51 Yards Touchdown und auf einmal – innerhalb von weniger als einer Minute reiner Spielzeit lag der Tabellenführer hinten. Doch die Falcons steckten nicht auf, jetzt erst recht nicht. Sie kämpften Meter um Meter, auch wenn sie das ein oder anderem Mal vom Gegner oder den Schiedsrichtern zurückgeworfen wurden. Gleich zu Beginn des vierten Viertels kam Niklas´ Touchdown Nummer drei. Und die Two Point Conversion mit einer sehr sehenswerten Hechteinlage durch Quarterback Kevin Brüngel brachte nun eine drei Punkteführung. Und da nun endlich mal ein Spiel mit mehr als drei Punkten gewonnen werden sollte, schickte Brüngel Römer ein weiteres Mal tief und 54 Yards später stand es nach erfolgreichem PAT 31 : 21.

Die Rückkehr von Römer kam somit genau zum richtigen Zeitpunkt. Head Coach James Jenkins lobte gerade ihn und den Spielmacher im Schluss-Huddle ohne dabei zu vergessen, dem gesamten Team für die Superleistung bei den Temperaturen zu danken.

Er erinnerte aber auch, dass die Zeit zum Feiern nur kurz sein könne, denn nun würde der nächste wichtige Gegner kommen und da hätte das Team noch Einiges klar zu stellen.

Denn bis zum nächsten absoluten Spitzenspiel sind es nur sechs Tage, dann sind die Cologne Falcons zum letzten Spiel in der kleinen Kampfbahn an der LTU Arena bei den Düsseldorf Panthern zu Gast (Letztes Spiel deshalb, weil die Arena zwei Tage später einen neuen Namen tragen soll).

07 : 00 Niklas Römer 40 Yards Pass von Kevin Brüngel (PAT Brüngel)
07 : 07 Deeikee Williams 1 Yard Lauf (PAT Hoffmann)
13 : 07 Niklas Römer 50 Yards Pass von Kevin Brüngel
16 : 07 Kevin Brüngel 26 Yards Field Goal
16 : 14 Thomas Kamrowski 28 Yards Pass von Darius Outlaw (PAT Hoffmann)
16 : 21 Deeikee Williams 51 Yards Pass von Darius Outlaw (PAT Hoffmann)
24 : 21 Niklas Römer 20 Yards Pass von Kevin Brüngel (Conv. Brüngel)
31 : 21 Niklas Römer 54 Yards Pass von Kevin Brüngel (PAT Brüngel)

[nggallery id=14]

3 Comments

3 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

  3. Pingback: Ergebnisse vom Wochenende 24./25. Mai | AmFiD.DE - American Football in Deutschland - Football im Internet seit 1996

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top