Bonn Gamecocks

Fortuna auf Seiten der Panther

[singlepic id=232 w=320 h=240 float=left]Einen offenen Schlagabtausch lieferten sich die Zweitligisten der American Footballliga, Düsseldorf und Bonn. In einem Spiel, was offener nicht hätte sein können, blieb es bis zur letzten Minute spannend. Die Gastgeber aus Bonn hatten in der Partie vor 300 Zuschauern allerdings das Nachsehen und verloren 41:45 gegen die Raubkatzen.

Beide Teams kamen nur schwer in die Gänge und so fielen die ersten Punkte erst 2:30 Minuten vor Ende des ersten Viertels durch Patrick Klein auf Seiten der Düsseldorfer. Bonn lies allerdings nicht lange auf sich warten und glich durch Keferstein aus.

[imagebrowser id=13]

Im zweiten Viertel ging es fulminant weiter und es folgte ein offener Schlagabtausch, der sich bis zum Ende des Spiels durchzog. Düsseldorf bewegte den Ball durch kurze Pässe und Läufe gut über den Platz und ihre Angriffe endeten in den meisten Fällen mit einem Erfolg. Markus de Haer traf alle Extrapunkte und auch sein Fieldgoal war erfolgreich. Bonn konnte nach jedem Touchdown kontern und glich somit immer wieder aus. Lediglich 4 Minuten vor Ende der Partie konnten sie kurzzeitig in Führung gehen. Ihren ersten Fieldgoalversuch konnten sie allerdings nicht verwandeln und auch ein Extrapunktversuch ging daneben. Diese vier Punkte hätten wie im letzten Jahr einen verdienten Ausgleich ergeben. Düsseldorf spielte allerdings erwachsener, als im letzten Jahr. Man behielt zum Schluss die Nerven und kontrollierte die Zeit. Bekanntlich gewinnt die Defense Championships und die Verteidigung der Düsseldorf war es auch, die 1:30 Minuten vor Schluss die Bonner Angriffsreihen nicht Punkten lies, indem sie Sekunden vor Schluss durch einem abgefangenem Pass von Panther Philip Kalisch dem Spiel ein Ende bereitete.

„Es war erneut ein Arbeitssieg. Wir entwickeln uns allerdings weiter. Zu keiner Minute des Spiels haben wir das Heft aus der Hand gegeben. Dies war im letzten Jahr nicht so. Man merkt den Fortschritt des Teams. Bei den Special Teams und in der Verteidigung fehlt uns allerdings die Konstanz.“, resümiert Cheftrainer Hanselmann.

Die Neuzugänge der Panther, Verteidiger Philip Carlson und Matt Warner, debütierten gegen Bonn. Vor allem Matt Warner machte durch seinen abgefangenen Pass und einigen harten Hits auf sich aufmerksam. Es bleibt abzuwarten, in wie weit die beiden Konstante in der Verteidigung der Düsseldorfer sein werden.

Bonn Gamecocks – Düsseldorf Panther 41:45 (7:7/14:21/13:7/7:10)
300 Zuschauer

00:07 Patrick Klein 32 Yards Pass von Fabian Schorn, PAT Markus de Haer
07:07 Leif-Gerrit Keferstein 35 Yards Pass von Sebastian Schopen, PAT Martin Forbriger
07:14 Steve Coles 2 Yards Lauf, PAT Markus de Haer
14:14 Julian Schopen 80 Yards Pass von Sebastian Schopen, PAT Martin Forbriger
14:21 Estrus Crayton 22 Yards Pass von Fabian Schorn, PAT Markus de Haer
21:21Leif-Gerrit Keferstein 80 Yards Kickoffreturn TD, PAT Martin Forbriger
21:28 Estrus Crayton 38 Yards Pass von Fabian Schorn, PAT Markus de Haer
27:28 Jan Wattenberg 80 Yards Kickoffreturn TD
27:35 Steve Coles 15 Yards Lauf, PAT Markus de Haer
34:35 Sebastian Schopen 11 Yards Lauf, PAT Martin Forbringer
34:38 Markus de Haer 14 Yards Fieldgoal
41:38 Jan Wattenberg 15 Yards Pass von Sebastian Schopen, PAT Martin Forbriger
41:45 Daniel Schorn 8 Yards Pass von Fabian Schorn, PAT Markus de Haer

[nggallery id=13]

1 Comment

1 Comment

  1. Pingback: Ergebnisse vom Wochenende 24./25. Mai | AmFiD.DE - American Football in Deutschland - Football im Internet seit 1996

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top