Darmstadt Diamonds

Kaiserslautern Pikes schlagen Diamonds mit 13:12

Die Kaiserslautern Pikes haben mit dem 13:12-Erfolg gegen Darmstadt den ersten Sieg der jungen Vereinsgeschichte in der GFL2 gelandet. Das Spiel stand auf der Kippe, bis Pikes-Linebacker Lukas Mertens wenige Sekunden vor Ende des Spiels einen Pass von Diamonds-Quarterback Ryan Alexander abfing und seiner Mannschaft damit den Sieg sicherte.

Matchwinner für die Pikes war allerdings Kicker Kai Scheibe, der mit zwei Fieldgoals und einem Extrapunkt sieben Zähler zum Sieg beisteuerte. Spannend wurde es dabei vor allem beim Fieldgoal zum 13:12-Endstand. Im vierten Down wurde der erste erfolgreiche Versuch aus 35 Metern wurde zurückgepfiffen, da die Schiedsrichter eine regelwidrige Formation der Pikes mit fünf Metern Strafe ahndeten. Doch auch aus 40 Metern bewies Scheibe Nerven und versenkte das Ei erneut. „Ich habe zuerst überlegt, die Offense wieder aufs Feld zu schicken“, gesteht Pikes Cheftrainer Sven Gloss. Doch dann schenkte er seinem Kicker erneut das Vertrauen.
Zuvor hatten die Pikes eine durchwachsene erste Hälfte gezeigt, in der nur die Defense einigermaßen an ihre Form anknüpfen konnte. Die Lauterer Footballer gingen zwar im ersten Viertel kurzzeitig mit 3:0 in Front, doch danach bestimmten die Gäste aus Hessen das Geschehen. Mit zwei Touchdowns eroberten die Diamonds eine verdiente 12:3-Pausenführung. Dabei verpassten sie jedoch beim ersten Touchdown mit einem Fumble des Holders den Extrapunkt. Beim zweiten Touchdown scheiterte Darmstadt mit dem Versuch einer Two-Point-Conversion. Die fehlenden Zähler sollten sich am Ende rächen.

Im punktlosen dritten Viertel bestimmten die Verteidigungsreihen das Spiel. Der Drive zum einzigen Touchdown der Pikes zu Beginn des letzten Viertels war eine Co-Produktion der beiden Runningbacks Ernesto Ramos und Waldemar Weizel. Die letzten sieben Yards bis in die Endzone zum 10:12 blieben Ramos vorbehalten (Extrapunkt: Scheibe). Gloss lobt seine starken Ballträger: „Die beiden haben in der zweiten Hälfte wichtige Impulse gesetzt.“
Nachdem die Pikes dann per Fieldgoal mit 13:12 in Führung gegangen waren, wurde es für die Lauterer Footballer noch einmal gefährlich. Mit knapp drei Minuten zu spielen arbeitete sich Darmstadt mit gefälligem Kurzpassspiel bis an die 15-Yard-Linie der Pikes vor. Doch anstatt den Pikes im dritten Down mit einem Fieldgoal den ersten Saisonsieg vor der Nase wegzuschnappen, vertrauten die Diamonds weiter auf ihr Passspiel. Im entscheidenden Moment war aber Pikes-Linebacker Lukas Mertens zur Stelle und eroberte den Ball mit einer Interception. „Das war einfach smart gespielt von Rino und Lukas“, äußerte sich Defense-Coordinator Eddy Raab zum Zusammenspiel der Linebacker Philipp Rinaldo und Mertens. Sie hatten sich vor dem Spielzug abgesprochen und die Zonen getauscht, die sie zu verteidigen hatten. „Darüber haben wir uns im Training bereits Gedanken gemacht“, erklärt Raab. Nach der Interception mussten die Pikes nur noch abknien, um die verbleibende Zeit auslaufen zu lassen. Aus einer geschlossenen Defense-Leistung ragte Rinaldo mit mehr als zehn Tackles einmal mehr heraus.

2 Comments

2 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top