AFVD

Nach positiver A-Probe: Lions trennen sich von Spielerduo

Nicht zur Ruhe kommen derzeit die Braunschweig Lions. Neben unzähligen Verletzungen und Ausfällen sahen sich die Verantwortlichen des Rekordmeisters im American Football nun auch gezwungen, zwei Spieler des aktuellen Kaders mit sofortiger Wirkung aus dem Team auszuschließen.

Betroffen von dieser Maßnahme sind Linebacker André Krüger sowie Wide Receiver Simon Haubold, die zurzeit Gegenstand eines laufenden Verfahrens wegen Verstoßes gegen die Anti-Doping-Bestimmungen des American Football Verbandes Deutschland (AFVD) sind. „Wir werden und können zur Sachlage aktuell keine weiteren Auskünfte erteilen, da es sich wie gesagt noch um ein laufendes Verfahren handelt, und beide Spieler noch die Gelegenheit haben, sich nach positiver A-Probe zu äußern“, erklärt Lions-Geschäftsführer Mirko Schulz, der aber zugleich betont: „Wir haben uns dazu entschieden, dass es unter diesen Vorzeichen bei offenbar positiver A-Probe für beide Spieler kein Zurück mehr in die Mannschaft der Braunschweig Lions geben wird. Beide Akteure haben gegen unsere Richtlinien verstoßen, die sie vor der Saison nicht nur anerkannt haben, sondern die auch selbstverständlich sind.

Somit sahen wir uns zum Handeln gezwungen. Auch wenn uns das sportlich enorm hart trifft. Allerdings werden wir gerade auch im Hinblick auf vergangene Verstöße gegen unsere Richtlinien keine Ausnahmen machen. Wir wünschen beiden Spielern weiterhin alles Gute, für die Braunschweig Lions werden sie allerdings in naher Zukunft nicht mehr aktiv sein.“ Damit sind die Karrieren von André Krüger und Simon Haubold zumindest im Löwenlager wohl beendet.

André Krüger war seit der Saison 2005 bei den Lions aktiv und trug als Linebacker und Nationalspieler maßgeblich dazu bei, dass die Niedersachsen seit dieser Saison stets den German Bowl erreichen und gewinnen konnten.

Simon Haubold wechselte vor der Spielzeit 2007 aus Hannover nach Braunschweig und war gerade in dieser Saison auf dem Weg, sich als Tight End fest ins Team von Headcoach Javier Cook zu spielen. „Es ist sehr schade, zwei so talentierte Spieler auf diese Art und Weise zu verlieren. Doch wir müssen und wollen unseren Ansprüchen und Richtlinien treu bleiben. Schon allein unseren Fans und vor allen Dingen unseren Nachwuchsspielern gegenüber. Von daher ist dies der einzig richtige Weg. Natürlich schmerzt der Verlust aufgrund der aktuell enorm angespannten Personaldecke ganz besonders“, so Lions-Sportdirektor Dirk Miehe.

2 Comments

2 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top