Düsseldorf Panther

Panther feiern Sieg und Paulchen

Mit gelungenen Rahmenbedingungen präsentierten sich die Düsseldorf Panther in der American Football Bundesliga 2 am Wochenende vor über 600 Zuschauern. Düsseldorf empfing Hildesheim, die mit 25:12 den Landeshauptstädtern unterlagen. Gefeiert wurde an der LTU-Arena vor allem der neue Star der Raubkatzen –„Paulchen“.

Petrus hatte ein Einsehen mit dem Vorhaben der Panther und stellte pünktlich um 12 Uhr den Regen ab und lies gegen 14 Uhr die Sonne scheinen. Die Begegnung stand damit in einem guten Licht. Ungewöhnlich früh trafen viele Zuschauer im Panthergehege ein. Überrascht schienen viele von den Rahmenbedingungen zu sein. Neben dem Schlösserwagen, reihten sich Schwenkgrill, US Hotdog und Burgerstand, ein Crêpewagen, ein Cocktailstand und ein Eiswagen ein. Offenbar nutzen die Panther nun die frei gewordenen, ehrenamtlichen Helfer dazu aus, das Catering und die Rahmenbedingungen noch weiter zu verbessern.

Eine halbe Stunde vor Spielbeginn schauten alle gespannt auf die Spielwiese der Raubkatzen auf der ein verschleierter Käfig stand. Die Geburtsstunde von Paulchen wurde eingeläutet und endlich zeigte er sich den Fans der Panther. Paulchen nahm ein Bad in der Menge und akklimatisierte sich in seinem neuen Umfeld. „Einen riesen Dank an Marco Block, der gemeinsam mit der Firma Artworx Paulchen ins Gespräch gebracht hat. Danke auch an alle Spender und vor allem an die Panther Family für ihr Engagement!“, bricht es aus Panthersprecher Marcel Friedrich heraus. „Ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer könnten wir einen solchen Spieltag nicht ausrichten. Das Team um Frank Joachim hat heute ganze Arbeit geleistet.“ Von der Mannschaft der Panther bekam Paulchen eine Fahne überreicht und somit konnten die Spiele beginnen.

Das erste Viertel wurde von den Verteidigungsreihen dominiert. Hildesheim gewann das Angriffsrecht, schaffte es allerdings nicht an den Verteidigungsreihen der Panther vorbei zu kommen. Mit vielen kurzen Raumgewinnen ließen die Hildesheimer die Zeit herunterlaufen und so blieb den Angriffsreihen der Panther nur wenig Spielzeit.

Im zweiten Viertel kam der Angriff um Fabian Schorn allerdings auch nicht so richtig in Gang. Lediglich zwei Fieldgoals durch Markus de Haer führten dazu, dass man 6:0 in Führung ging. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit stoppte Dennis Olgun den Hildesheimer Angriff, indem er einen verlorenen Ball zurück eroberte. Erstaunlicherweise lief die Zeit der Panther weiter, als man kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit vor der Endzone der Hildesheimer stand. Somit trennten sich die beiden Kontrahenten mit einer geringen Punkteausbeute in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte des Spiels überraschte Hildesheim die Panther mit einem langen Pass von Jason Sessoyeff über 27 Yards auf Christian Fette und glichen damit aus. Der Extrapunkt konnte durch eine gute Verteidigung nicht verwandelt werden. Die Panther, immer noch nicht erfolgreich, gerieten mit einen Fieldgoal durch Mirko Politanski mit 6:9 in Rückstand. Doch kurz vor Ende des dritten Viertels bediente Fabian Schorn über 25 Yards Estrus Crayton und die Panther gingen damit 12:09 in Führung.

Hildesheim glich erneut im vierten Viertel durch ein Fieldgoal aus. 6 Minuten vor Ende der Begegnung kippte das Spiel zugunsten der Düsseldorfer. Der Befreiungsschlag durch Hildesheim wurde durch Sebastian Schönbroich geblockt und die Düsseldorfer nutzten die gute Feldposition und gingen mit einem 1 Yard Lauf durch Fabian Schorn mit 18:12 in Führung. Hildesheim ,3 Minuten vor Ende der Begegnung in Ballbesitz, verliert den Ball, der von Christian Buchholz erobert wird. Die Angriffsserie der Panther wurde durch einen 15 Yards Pass von Fabian Schorn auf seinen Bruder Daniel abgeschlossen und nach dem gelungenem Extra Punkt von Markus de Haer ging das Spiel 25:12 für die Düsseldorf Panther zu Ende.

Düsseldorf Panther – Hildesheim Invaders 25:12 (0:0,6:0,6:9,13:3)
600 Zuschauer

03:00 Markus de Haer Field Goal
06:00 Markus de Haer Field Goal
06:06 Christian Fette 27 Yards Pass von Jason Sessoyeff
06:09 Mirko Politanski Field Goal
12:09 Estrus Caryton 25 Yards Pass von Fabian Schorn
12:12 Mirko Politanski Field Goal
18:12 Fabian Schorn 1 Yards Lauf
25:12 Daniel Schorn 25 Yards Pass von Fabian Schorn, PAT Markus de Haer

3 Comments

3 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

  3. Pingback: Ergebnisse vom Wochenende 16./17. Mai | AmFiD.DE - American Football in Deutschland - Football im Internet seit 1996

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top