Berlin Adler

Schwerer Auftaktgegner für die Munich Cowboys

Am Sonntag um 15.00 Uhr ist die lange Zeit der Off-Season für das GFL Team der Munich Cowboys endlich Vergangenheit. Zum Auftakt geht es gleich zum Interconference Auswärtsspiel nach Berlin. Die Adler haben bereits einige Spiele absolviert (Vorbereitung, Eurobowl, GFL) und stehen somit schon mitten in der Saison. Dabei scheiterte man auf der im letzten Jahr für die Hauptstädter so erfolgreichen internationalen Ebene heuer in der Vorrunde am französischen Vertreter La Courneuve Flash aus Paris mit einem knappen 24:31. Welches Potential im Team des neuen Head Coaches Shuan Fatah wirklich steckt, zeigte sich im ersten GFL-Heimspiel der Adler, als das Team den letztjährigen Vizemeister aus Kiel mit 20:10 in die Schranken verwies.

Die Ausrichtung der Berliner in ihrer Jubiläumssaison 2009 wurde schon früh durch Fatah verdeutlicht. Ziel der Anstrengungen soll letztlich die Teilnahme an einem Endspiel sein und wer den ehrgeizigen Football-Fachmann kennt, der weiß, dass er dieses Endspiel natürlich auch gewinnen will.
Für dieses ambitionierte Projekt verpflichteten die Adler mit Jon Grant einen pass-starken US-Quarterback, der vorher an der University of California sehr erfolgreich wirkte. Der 25-jährige Grant soll die Offense des Topteams besser in Szene setzen und so für mehr Ausgewogenheit der Teamstärken sorgen. Ihm zur Seite steht „Superman“ Tony Hollings, seines Zeichens US-Runningback und Ex-NFL-Profi. Hollings schnürte in der Vorsaison seine Schuhe noch für die Dresden Monarchs und ist somit für die Munich Cowboys kein Unbekannter. Im vergangenen Jahr kam er auf knapp 114 erlaufene Yards pro Spiel und insgesamt 13 Touchdowns, davon ein Großteil über mehr als 50 Yards. Schnell, kräftig und intelligent präsentiert sich US-Linebacker Patrick O’Neil bei den Adlern. Er sorgte vorher bei den Union College Bulldogs, Kentucky, für Furore und passt sich gut ins Team ein.

„Es wird ein schweres Spiel für uns in Berlin. Die Adler sind in dieser Saison eines der besten drei Teams der gesamten GFL.“, so die Einschätzung von Munich Cowboys Head Coach John Rosenberg vor dem Spiel. Nach dem Vorbereitungssieg gegen die Nürnberg Rams hat der Münchner Trainerstab die Mannschaft weiter akribisch auf die anstehenden Gegner vorbereitet. Dabei denken die Munich Cowboys zunächst von Spiel zu Spiel. Die Vorbereitung war geprägt von der Integration neuer, junger Spieler aus der Region. Routiniers wie Quarterback Travis Harvey oder Linebacker Albert Langebartels kommt hier besondere Führungskompetenz zu. Gerade Langebartels mit seinen Erfahrungen aus Braunschweig und Stuttgart überzeugte in der gesamten Saison 2008 und wird sicherlich auch in der laufenden Spielzeit einen gewichtigen Teil zum Erfolg der Munich Cowboys beitragen.

2 Comments

2 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top