GFL2

Siegreicher erster Heimauftritt der Wiesbaden Phantoms

[singlepic id=165 w=320 h=240 float=left]

Nach dem überzeugenden Auftritt in Montabaur zum Saisonstart hatten die Phantoms gegen den Aufsteiger aus Kaiserslautern am zweiten Spieltag deutlich mehr Mühe, auch vor heimischem Publikum den ersten Erfolg in der jungen Saison verbuchen zu können. Zwei vor allem in der ersten Halbzeit dominierende Verteidigungsreihen sorgten für ein vom Ergebnis her offenes Spiel und einer knappen 7:0 Halbzeitführung der Phantoms, die diese bereits mit der ersten Angriffsserie des Spiels erzielen konnten. Je ein verschossener Field Goal-Versuch und ein Ballverlust kurz vor der gegnerischen Endzone verhinderten in den ersten beiden Spielvierteln weitere Punkte, dennoch konnten sich die zahlreich erschienen Zuschauer an einem interessanten Spiel erfreuen, in dem der starke Liganeuling der routinierten Heimmannschaft einen beherzten Kampf um jeden Zentimeter Spielfläche lieferte.

[imagebrowser id=9]

Das Duell der beiden deutschen Spielmacher Guido Reuels auf Phantoms-Seite und Pikes-Spielmacher Denis Rohleder konnte Reuels mit 195 Yards erzieltem Raumgewinn druch 11 vervollständigte Pässe knapp für sich entscheiden, wenngleich sein Gegenüber aus der Pfalz bei 166 Yards durch Passspiel immerhin einen Touchdown-Pass vervollständigen konnte: Waldemar Weitzel war der Abnehmer eines kurzen Zuspiels und trug den Ball über 45 Yards in die Phantoms-Endzone zum zwischenzeitlich 6:21 Anschluss aus Sicht der Gäste. Der verdiente aber auch einzige Touchdown der Gäste in einem unterhaltsamen Footballspiel.

Für die Erfolgserlebnisse auf Seiten der Phantoms sorgten Kelly Perrier und Davis Matz mit jeweils zwei Touchdowns, die sie aus kürzeren Distanzen erzielen konnten, nachdem zielsicher gestreute Pässe von Guido Reuels die Phantoms-Offense zuvor in die Nähe der Pikes-Endzone führten.

In urlaubsbedingter Abwesenheit von Joel Buskirk und durch eine Verletzungspause von Seydou Jalloh trugen Davis Matz und Kelly Perrier im stetigen Wechsel die Last des Phantoms-Laufangriffs und erarbeiteten sich hart erkämpfte Yards gegen eine gut aufgelegte Pikes-Defense. Auf der Gegenseite ließ aber auch die Phantoms-Verteidigung vor allem in der ersten Halbzeit kaum etwas anbrennen und verhinderte mit einem forcierten und eroberten Ballverlust der Pikes deren beste Chance auf einen Touchdown im ersten Durchgang. Erst in der zweiten Halbzeit erarbeiteten sich die Phantoms dann deutlichere Vorteile und münzten diese auch in weitere Punkte um. Mit einer sicheren 21:0 Führung im Rücken wechselte man ins letzte Viertel, in dem Gäste dann noch einmal aufs Gaspedal drückten und mit ihrem Touchdown belohnt wurden.

Postwendend stellte Davis Matz aber den alten Abstand wieder her, nachdem Guido Reuels mit einem Pass auf Tobi Eimann zuvor das halbe Feld überbrückt hatte. Das Spiel war endgültig entschieden, die letzte Angriffsserie der unermüdlich kämpfenden „Hechte“ aus Kaiserslautern endete in den Armen der Phantoms-Verteidigung. Nach zweieinhalb Stunden gutklassigem Zweitliga-Football setzte sich der Titelfavorit aus Wiesbaden gegen einen immens spielstarken Aufsteiger am Ende dann doch noch deutlich durch und blickt nun dem dritten Spiel der Saison am nächsten Samstag um 16.00 Uhr im heimischen Europaviertel gegen die Stuttgart Silver Arrows entgegen. Auf Seiten der Pikes wird man sich zu Recht darüber freuen können, nun schon dem zweiten Topteam in Folge trotz einer jeweiligen Niederlage Paroli geboten zu haben und mit dieser Erkenntnis mehr als nur das Minimalziel Klassenerhalt im weiteren Verlauf der Saison erreichen zu können.

[nggallery id=9]

Scorer

Wiesbaden Phantoms 7 0 14 6 27
Kaiserslautern Pikes 0 0 0 6 6

07:00 Perrier 5 Yards Lauf (Extrapunkt Reich)
14:00 Perrier 8 Yards Lauf (EP Reich)
21:00 Matz 12 Yards Lauf (EP Reich)
21:06 Weitzel 45 Yards Pass von Rohleder
27:06 Matz 4 Yards Lauf

Zuschauer: 550

3 Comments

3 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

  3. Pingback: Ergebnisse vom Wochenende 09./10. Mai | AmFiD.DE - American Football in Deutschland - Football im Internet seit 1996

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top