GFL

Spannung pur in München

Am Ende hieß es 23:27 für die vor dem Spiel favorisierten Gäste. Doch die Zuschauer im Münchner Dantestadion sahen einen Spielverlauf, den beide Teams für sich hätten entscheiden können.

Zu Beginn waren es die Hausherren, die besser ins Spiel fanden. So folgte im ersten Viertel folgerichtig die 7:0-Führung durch einen Lauf des an diesem Tag glänzend aufgelegten Münchner Quarterbacks Travis Harvey (PAT Ersin Gödel) in die Endzone der Marburger. Die Münchner Defense war gut auf das Pass-Spiel des Gegners eingestellt und konnte die Versuche der Hessen zunächst erfolgreich stören.
Im zweiten Quarter schraubte Kicker Ersin Gödel mit einem 22-Yards-Field Goal den Vorsprung der Munich Cowboys auf 10:0 hoch, ehe der Marburger Runningback Sean Cooper zu einem seiner schnellen Läufe ansetzte und den Ball über 45 Yards in die Endzone der Münchner brachte. Wer nun dachte, dass es mit 10:6 in die Pause ginge, der sah sich getäuscht. Travis Harveys präziser 31-Yards-Pass fand in Wide Receiver Pascal Maier einen dankbaren Abnehmer in der Endzone der Mercenaries. Kicker Ersin Gödel stellte den 17:6-Halbzeitstand fest.

Nach der Pause verschoben sich die Kräfteverhältnisse zugunsten der Gäste. Im dritten Viertel war es wiederum Sean Cooper, der mit einem 4-Yards-Lauf zum 12:17 verkürzte. Beiden Teams war der Wille zum Sieg deutlich anzumerken.

Im Schlussabschnitt gelang dem Marburger Quarterback Joachim Ullrich ein schöner 21-Yards-Pass auf Wide Receiver Marcel Duft zur ersten Führung der Hessen an diesem Nachmittag. Doch die Munich Cowboys schlugen zurück und Wide Receiver Markus Gärtner fing einen 13-Yards-Pass von Travis Harvey zum umjubelten 23:20 für die Gastgeber. Zum Ende der Partie zeigten die Marburger Routiniers nochmals ihre Klasse und kamen wiederum durch Marcel Duft nach 5-Yards-Pass von Joachim Ullrich zum entscheidenden 27:23 für die Mercenaries.
Die Munich Cowboys boten einen beherzten Kampf und hatten das Spitzenteam von der Lahn am Rande einer Niederlage. Munich Cowboys Head Coach John Rosenberg stellte nach dem Spiel fest: „Ich bin stolz auf das Team. Keiner wird in dieser Saison sagen, dass es leicht wird, gegen die Munich Cowboys zu spielen.“

3 Comments

3 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

  3. Pingback: Ergebnisse vom Wochenende 16./17. Mai | AmFiD.DE - American Football in Deutschland - Football im Internet seit 1996

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top