Franken Knights

Spektakulärer Sieg in Mannheim

Nach drei Niederlagen in der diesjährigen Saison gelang den Footballern der MTG Rhein-Neckar Bandits am Samstag nun endlich der lang ersehnte Befreiungsschlag. Zum ersten Heimspiel der Saison empfingen die Mannheimer bei sommerlichen Temperaturen die Franken Knights, einer der absoluten Topfavoriten auf den Meistertitel der GFL2. Während am Samstag zuvor in Rothenburg ob der Tauber die ungeschlagenen Knights in einem spannenden Spiel 38:28 noch gewinnen konnten, gelang den Kurpfälzern in einem auf beiden Seiten sehr offensiv geprägtem Spiel beim 72:62 Sieg (14:21 16:20 20:13 22:8) die direkte Revanche. Insgesamt fielen 134 Punkte, eine Zahl die wohl eher an Basketball denn American Football erinnert.

Gleich in der ersten Angriffsserie der Banditen gelang es Runningback Samuel Shannon, die ersten sechs Punkte der Partie zu erzielen. Die Mannheimer verzichteten an diesem Tag gänzlich auf gekickte Extrapuntversuche oder Fieldgoals und versuchten jedes Mal nach einem Touchdown 2 zusätzlich Punkte zu ergatterten, was auch in den meisten Fällen gelang. Die Gäste antworteten direkt mit ihrer nächsten Serie und kamen auf 8:7 an die Mannheimer heran. Im folgenden Verlauf der Partie entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Headcoach und Quarterback der Mannheimer Tyler Reese, der für den verletzten Marcus Baumgart einsprang, steuerte souverän mit einen soliden Laufspiel und genau geworfenen Pässen seine Jungs mal um mal in die gegnerische Endzone, wobei die meisten Punkte und Touchdowns der Mannheimer Ausnahmerunningback Shannon für sich verbuchen konnte.
Mit einen beeindruckenden 30: 41 für die Gäste ging man in die Pause und beide Offenses fingen anschließend genau dort an, wo sie aufgehört hatten. Spielentscheidend war jedoch im letzten Viertel des Spiels die Defense der Bandits, die in zwei gefährlichen Situationen die Gäste von der eigenen Endzone fern hielten und somit Reese die Chance gaben die Mannheimer wenige Minuten vor Schluß mit 64:54 in Führung zu bringen. Die Franken antworteten mit einen Touchdown und zwei zusätzlichen Punkte, eine Aktion die sie bis auf 64:62 an die Bandits heran brachte. Kurz vor Spielende kamen die Mannheimer aber noch einmal in Ballbesitz und der beste Mann an diesem Tag schlug erneut zu. Shannon zeigte erneut sein Talent und erzielte seinen Sage und Schreibe fünften Touchdown der Partie.

Die letzten Punkte der Partie waren allerdings mit Reese dem zweiten, überragenden Mann des Spiels vergönnt. Mit einer geglückten 2 point conversion besiegelte er die erste Niederlage für die Knights nach einer Serie von fünf Spielen ohne Punktverlust.

Am kommenden Samstag empfangen die Bandits im Mannheimer MTG Stadion um 16 Uhr die Saarland Hurricanes. Im Hinspiel verlor man vor zwei Wochen unglücklich in Saarbrücken mit 7:6, doch die Bandits werden sicherlich nun genug Selbstvertrauen getankt haben um auch hier eine Revanche zu erzielen.

3 Comments

3 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

  3. Pingback: TweetCity Mannheim

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top