GFL

Unicorns landen Auftaktsieg in Plattling

Einen 43:15-Erfolg landeten die Schwäbisch Hall Unicorns am Samstag bei den Plattling Black Hawks. Ein guter Saisonauftakt für die Haller, auch wenn der Sieg härter erkämpft werden musste, als das Ergebnis vermuten lässt.

Als Favorit waren die TSGler am Samstag nach Plattling zur ersten Pflichtaufgabe in der GFL-Saison 2009 gereist. Dieser Rolle wurden sie auch gerecht, doch in dem auch für die bayerischen Aufsteiger ersten Punktspiel in diesem Jahr gab es durchaus eine Phase, in der es auch zu Gunsten der Gastgeber hätte kippen können.

Die Unicorns legten einen guten Start in die Partie hin, bei dem insbesondere Felix Brenner glänzen konnte. Einmal über 12 und einmal über 45 Yards wurde er mit Pässen des sehr solide spielenden Quarterbacks Chad Rupp bedient, die er zu Touchdowns und zur 15:0-Führung verwandelte (CON F. Brenner, PAT Dario D’Ariano). Nachdem aber Halls Runningback Scott Phaydavong im zweiten Viertel auf 22:0 (PAT D’Ariano) erhöht hatte, fanden die Black Hawks besser ins Spiel.

Die Plattlinger verkürzten auf 7:22 und standen wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff erneut in zwingender Position vor der Haller Endzone. Zum Glück für die TSG-Footballer vergaben ihre Gastgeber in dieser Situation bereits ihre zweite Fieldgoal-Chance in diesem Viertel. Aber auch nach der Pause blieben die Plattlinger am Drücker. Mit einem 60-Yards-Lauf und einer Conversion kamen sie auf 15:22 an die Haller heran und spätestens jetzt hatten sie die Möglichkeit, das Spiel zu drehen.

Es war wohl der größeren Abgeklärtheit der Unicorns zuzuschreiben, dass die Aufholjagd der Black Hawks nun aber ihr Ende fand. Eine konsequent agierende TSG-Defense, in der am Samstag besonders Jonathan Spring überzeugte, legte den Grundstein für weitere Punkterfolge. Ein Rupp-Pass über 13 Yards auf Johannes Brenner und ein 4-Yards-Lauf von Scott Phaydavong (beide PAT D’Ariano) ließen die Unicorns auf 15:36 davon ziehen. Ein Vorsprung, den Plattling nicht mehr einholen konnte. Mit einem fulminanten Pass über 75 Yards zum 43:15 setzten Chad Rupp und Johannes Brenner (PAT D’Ariano) den sehenswerten Schlusspunkt in der Partie.

Halls Headcoach Siegfried Gehrke sah sich am Samstag in seiner Einschätzung der Plattlinger von vor dem Spiel bestätigt: „Die Black Hawks sind die erwartet gute Mannschaft. Sie werden sicher noch einigen GFL-Konkurrenten Kopfzerbrechen bereiten“, sagte er nach der Partie. Zur Leistung seiner Mannschaft sagte er: „Wir haben nicht alles richtig gemacht, gravierende Fehler sind uns aber auch nicht unterlaufen. Besonders hat uns geholfen, dass wir keine Turnovers produziert haben. Verbessern müssen wir unser Laufspiel. Das war heute noch etwas unterentwickelt.“

Die Punkte für Hall erzielten: Felix Brenner (14), Johannes Brenner (12), Scott Phaydavong (12) und Dario D’Ariano (5)

Viertel-Ergebnisse: 0:15 / 7:7 / 8:14 / 0:7 , Final 15:43

[leaguestandings league_id=2 mode=extend logo=true]

3 Comments

3 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

  3. Pingback: Ergebnisse vom Wochenende 16./17. Mai | AmFiD.DE - American Football in Deutschland - Football im Internet seit 1996

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top