GFL2

Unterschätzen verboten: Cougars empfangen Eagles

Vom Papier her ist das ewig junge Nordderby am Samstag (Buniamshof, 17 Uhr) zwischen den Lübeck Cougars und den Hamburg Eagles in der 2. Bundesliga eine klare Angelegenheit – schließlich gewannen die „Berglöwen“ das Hinspiel deutlich mit 50:26. Und während die Cougars den dritten Sieg in Folge einfahren wollen, warten die „Adler“ von der Elbe auf ein Ende ihrer Negativserie, die mit der vierten Niederlage in Serie am letzten Spieltag gegen Langenfeld ihre Fortsetzung fand.

Auch Lübecks Head Coach Mark Holtze ist das bewusst: „Natürlich sind wir der Favorit, aber wir dürfen nicht den Fehler machen und Hamburg auf die leichte Schulter nehmen. Wenn wir aber weiter so konzentriert spielen wie in den letzten Partien, dann bin ich zuversichtlich, dass wir auch diesmal gewinnen werden“. Hauptaugenmerk wird beim neuerlichen Vergleich dabei wie schon vor drei Wochen auf Hamburgs US-Runningback Curtis Cooper gelegt. Der brandgefährliche Ballträger gehört zu den besten der Liga und erzielte bisher die meisten Hamburger Punkte. Ihn zu stoppen wird der Schlüssel zum Sieg werden.

Im Jubiläums-Derby (es ist das 20. Aufeinandertreffen beider Teams) müssen die „Berglöwen“ allerdings voraussichtlich ihrerseits auf den aktuell fleißigsten Punktesammler verzichten: Wide Receiver und Kicker Julian Dohrendorf wird nach einer kurzfristigen Operation wohl noch ausfallen.

Bei einem möglichen Sieg könnten die Cougars sich in der Tabelle auf Rang vier verbessern, da parallel die beiden direkt vor den Lübecker platzierten Teams der Langenfeld Longhorns und der Berlin Rebels aufeinander treffen.

Kickoff ist am Samstag um 17 Uhr auf dem Buniamshof.

3 Comments

3 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

  3. Pingback: Spiele am Wochenende 30./31. Mai | AmFiD.DE - American Football in Deutschland - Football im Internet seit 1996

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top