GFL

Weinheim kommt zum Heimauftakt nach Hall

Unicorns- Quarterback Chad Rupp hat am Samstag seine Premiere im Hagenbachstadion (Foto: Michael Peßnicker)

Unicorns- Quarterback Chad Rupp hat am Samstag seine Premiere im Hagenbachstadion (Foto: Michael Peßnicker)

Um 17:00 Uhr beginnt am kommenden Samstag die GFL-Saison 2009 im Haller Hagenbachstadion. Die Schwäbisch Hall Unicorns empfangen die Weinheim Longhorns, gegen die es für die Haller gilt, das Bild vom letzten Jahr gerade zu rücken.

Zwei Niederlagen mussten die Schwäbisch Hall Unicorns in der letzten Saison gegen die Weinheim Longhorns einstecken. Am Ende musste man ihnen deswegen sogar im direkten Vergleich den Vortritt beim Einzug in die Playoffs lassen. Aus Sicht der Haller TSGler gibt es also ausreichend Grund, um auf eine Revanche zu fiebern.

Die erste Chance bietet sich den Unicorns dazu am kommenden Samstag, wenn die Longhorns im Hagenbachstadion zum ersten Heimpunktspiel der Haller zu Gast sein werden. Mit dem 43:15-Auftaktsieg bei den GFL-Aufsteigern in Plattling am vergangenen Samstag sind die TSGler gut und vor allem punktreich in die Saison gestartet. „Ich habe die begründete Hoffnung, dass wir erneut eine starke Offense-Leistung zeigen können“, sagt Unicorns-Headcoach Siegfried Gehrke und ergänzt: „Ich erwarte ein sehr attraktives Spiel für die Zuschauer mit vielen Pässen auf beiden Seiten.“

Dass die Haller im Angriff stark auf den Pass setzen ist bekannt. Neu ist das hingegen für die Weinheim Longhorns. Der Grund dafür ist einerseits die Verletzung von Runningback Danny Washington, dessen Einsatz in Hall fraglich ist. Andererseits sind es aber auch die Fähigkeiten ihres Spielertrainers und Quarterbacks Shawn McBrayer. Dieser konnte zuletzt beim Weinheimer 35:28-Heimerfolg gegen Stuttgart insbesondere mit Pässen glänzen.

Gespannt dürfen die Haller Zuschauer auch auf den ersten Heimauftritt verschiedener Neuzugänge im TSG-Kader sein. Elf neue Namen stehen im 55-köpfigen Kader der Unicorns und die meisten von ihnen haben sich bereits beim Spiel in Plattling sehr gut eingeführt. Am auffälligsten agierten dort Runningback Scott Phaydavong mit zwei Touchdowns und Quarterback Chad Rupp mit 296 Passing-Yards und vier Touchdown-Pässen.

Aus dem Spiel in Plattling beklagen die Unicorns allerdings auch schon ihren ersten Ausfall. Defense-End Sidney Braun zog sich eine Knöchelverletzung zu, die ihn wohl nicht nur gegen Weinheim an die Seitenlinie verbannen wird.

Freuen dürfen sich die Zuschauer am Samstag auch auf einige Neuerungen im Stadionprogramm. 200 Zuschauer können sich für zehn Euro das Ticket zusammen mit dem aktuellen Unicorns-T-Shirt sichern. Der Kids-Club wird mit einer neuen und größeren Hüpfburg sowie mit einer wii-Station ausgestattet sein und die Stadionküche präsentiert 2009 bei jedem Heimspiel ein anderes kulinarisches Zusatzangebot. Für Stimmung und Anfeuerung auf der Tribüne soll der „Green Block“ sorgen. Dieser besteht im Kern aus den Jugendspielern und den Cheerleadern der Unicorns und nimmt jeden Zuschauer im Stadion gerne auf.

3 Comments

3 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

  3. Pingback: Spiele am Wochenende 23./24. Mai | AmFiD.DE - American Football in Deutschland - Football im Internet seit 1996

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top