Bonn Gamecocks

Wieder ein Punktefestival? – Cougars empfangen Bonn

Nachdem bei den Zweitliga-Footballern der Lübeck Cougars mit dem souveränen 50:26-Auswärtserfolg im prestigeträchtigen Hanse-Derby gegen die Hamburg Eagles und dem damit verbundenen ersten Saisonsieg, endlich der berühmte Knoten geplatzt ist, wollen die „Berglöwen“ am Samstag (Buniamshof, 15 Uhr) unbedingt nachlegen: Gegner sind die unbequemen Bonn Gamecocks.

Mit ihrem passlastigen Angriff um Quarterback Sebastian Schopen, sowie den beiden großgewachsenen Receiver Leif-Gerrit Keferstein und Peter Waclawek, brachten die ehemaligen Bundeshauptstädter die Cougars bereits im letzten Jahr einmal an den Rand einer Niederlage, doch konnten die Cougars das Hinspiel in NRW am Ende doch noch knapp mit 35:31 für sich entscheiden. Das Rückspiel in Lübeck wurde eine klare Angelegtheit: Mit 43:18 schickten die Cougars die „Kampfhähne“ wieder ins Rheinland.

Bisher waren die Partien zwischen Lübeck und Bonn also ein echter Leckerbissen für Freunde des Angriffs-Footballs. Ob auch die dritte Auflage des Duells wieder ein Touchdown-Feuerwerk wird bleibt abzuwarten – und ist maßgeblich von den beiden Verteidigungsreihen abhängig: „Wir haben Bonn ausgiebig studiert und uns auf das System sehr gut eingestellt“, ist Defense Coordinator Sascha Knappe dabei zuversichtlich, dass zumindest seine Verteidigung nicht zu einem Punktereigen beitragen wird.

Sein Pendant auf Cougars-Seite, Head Coach und Offense Coordinator Mark Holtze, hätte natürlich nichts dagegen, wenn es für seinen Angriff ähnlich läuft wie im letzten Jahr in den beiden Partien gegen Bonn, oder eben wie vor Wochenfrist gegen den Nachbarn aus Hamburg: „Ich bin optimistisch, dass wir an die gezeigte Leistung anknüpfen können. Wir haben praktisch den kompletten Kader beisammen – es gibt keine Entschuldigungen“, erklärt Holtze, warnt aber noch einmal eindringlich: „Bonn steht bereits früh mit dem Rücken zur Wand und ist das einzige Team was noch keinen Sieg eingefahren hat – das macht sie doppelt gefährlich. Gegen die starken Einzelspieler dürfen wir uns keine Fehler erlauben.“

Für das zweite Heimspiel auf dem Buniamshof hat Holtze also keine weiteren Ausfälle zu beklagen – für Linebacker Christoph Adamczak steht das Saisonaus dagegen nach seiner Knieverletzung vom ersten Spieltag fest.

Kickoff am Samstag ist um 15 Uhr auf dem Buniamshof.

11 Comments

11 Comments

  1. Pingback: ergebnistester

  2. Pingback: ergebnistester

  3. Pingback: ergebnistester

  4. Pingback: ergebnistester

  5. Pingback: ergebnistester

  6. Pingback: ergebnistester

  7. Pingback: ergebnistester

  8. Pingback: ergebnistester

  9. Pingback: ergebnistester

  10. Pingback: ergebnistester

  11. Pingback: ergebnistester

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top