GFL2

Zwei wichtige Heimspiele für die Pikes

Die Kaiserslautern Pikes bestreiten am Samstag gleich zwei Heimspiele am Schulzentrum Süd. Die Seniors empfangen in der GFL2 um 16 Uhr die Darmstadt Diamonds. Zuvor treten in der GFLJ die Pikes-Juniors gegen die Rhein-Neckar-Bandits aus Mannheim an.


„Es wäre schön, wenn unsere guten Leistungen aus den ersten beiden Saisonspielen auch mal mit einem Erfolg belohnt wird“, sagt Seniors-Cheftrainer Sven Gloss mit Blick auf das Spiel gegen Darmstadt. Trotzdem sieht er die Diamonds in der Favoritenrolle: „Als Absteiger aus der Bundesliga bringt Darmstadt jede Menge Erfahrung mit“. Zudem dürfen sich die Hessen keinen Ausrutscher leisten, wenn sie an der Tabellenspitze nicht den Anschluss an Wiesbaden und Franken verlieren wollen.

Gloss sieht einen positiven Trend bei seiner Mannschaft: „Die Defense hat gegen Wiesbaden einen richtig guten Job gemacht.“ Vor allem die Leistung in der ersten Halbzeit hatte überzeugt, als die Pikes gegen bärenstarke Angriffsformation der Phantoms nur einen Touchdown zugelassen hat. Auch die Offense der Lauterer Footballer zeigte im Vergleich zum Saisonauftakt gegen Saarbrücken eine ansteigende Formkurve. Das Laufspiel mit Ernesto Ramos und Waldemar Weizel ist gefährlich und auch das Zusammenspiel der Receiver mit Quarterback Denis Rohleder hat zuletzt besser funktioniert.

Juniors wollen in die Playoffs

Die Pikes-Juniors bestreiten bereits ihr fünftes von sechs Saisonspielen und haben bisher zwei Siege gegen Mannheim und Stuttgart sowie zwei Niederlagen aus den beiden Partien gegen Schwäbisch Hall zu Buche stehen. „Wir haben die einmalige Chance, in die Playoffs der GFL-Juniors einzuziehen“, blickt Juniors-Coach Marcus Brewer auf die Partie gegen Mannheim. Mit einem Erfolg gegen Mannheim könnten die Pikes diesem Traum ein ganzes Stück näher rücken.
„Das Spiel gegen die Bandits wird nicht einfach“, warnt Brewer. Beim Hinspiel in Mannheim lieferten sich die Teams einen harten Kampf. Am Ende behielten die Pikes mit 20:16 die Oberhand. „Ich erwarte ein ähnlich knappes Spiel“, so der Trainer. Die Juniors plagen auf einigen Positionen Personalsorgen, da beim Spiel in Stuttgart einige Spieler angeschlagen vom Platz gekommen sind. Ein großes Fragezeichen steht beispielsweise hinter den Einsätzen von Wide Receiver Nico Lester und Defense End Thorben Stadtmüller.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top