GFL

Black Hawks holen ersten Sieg in der GFL

Vor über 800 begeisterten Zuschauern konnten die Footballer der SpVgg Plattling am Pfingstsonntag ihren ersten Sieg in der GFL feiern. In einem spannenden und zum Schluß dramatischen Spiel konnte man sich knapp mit 28:21 gegen die Cowboys aus München durchsetzen.


Die Cowboys bekamen gleich zu Beginn des Spiels den Ball und marschierten über sieben Minuten lang in Richtung Endzone der Hausherren. Doch kurz vor der Endzone verloren die Münchner den Ball der von Salimir Mehanovic erobert werden konnte. Etwas schneller und erfolgreicher konnten die Plattlinger ihrerseits das Feld überqueren und Dany Emmanuel, der in diesem Spiel sporadisch als Runningback eingesetzt wurde, erlief die letzten sieben Meter in die Endzone zur ersten Führung für die Black Hawks in dieser Saison. Die nächste Angriffsserie der Gäste beendete Wolkan Kilinc, der eine hervorragende Leistung zeigte, durch eine Interception. Doch danach stand auch die Defense der Münchner und die Black Hawks konnten sich im zweiten Viertel nicht mehr in Szene setzen. Jetzt kam die stärkste Phase der Landeshauptstädter und nach einem Pass von Travis Harvey auf Pascal Maier fiel auch bald der Ausgleich zum 7:7. Die Hausherren überquerten danach durch schöne Läufe von Dominique Kandolo das Feld, wurden jedoch drei Yards vor der Endzone gestoppt und somit konnten sie keine weiteren Punkte erzielen. Die Cowboys zeigten sich in dieser Situation cleverer und konnten kurz vor der Halbzeit nach einem langen Lauf von Travis Harvey mit 14:7 in Führung gehen. Die verbliebene Minute reichte jedoch auch für die Black Hawks um nochmal zu punkten. Einen 50-Yard Pass von Jimmy Robertson konnte Sammy Farghali in der Endzone zum Touchdown fangen. Da der Extrapunkt misslang gingen die Cowboys mit einer knappen 14:13 Führung in die Halbzeit.

Gleich mit der ersten Angriffsserie in der zweiten Halbzeit gingen die Niederbayern wieder in Führung, nachdem Jan Pav in die Endzone lief. Der Zusatzversuch wurde ausgespielt und Jimmy Robertson fand wieder den Weg in die Endzone zur 21:14 Führung. Die nächsten Angriffsserien beider Mannschaften wurde relativ früh gestoppt, so dass es bis kurz vor Ende des dritten Viertels dauerte ehe die nächsten Punkte fielen. Wieder war es Pascal Maier der für die Oberbayern punkten konnte und nach dem geglückten Kick ging es mit 21:21 in das letzte Viertel.

In diesem Viertel dominierten beide Angriffslinien und lediglich den Black Hawks gelang es im Schlussviertel eine ordentliche Angriffsserie hinzulegen, die schließlich den entscheidenden Touchdown bringen sollte. Über 80-Yards überquerte man das Feld und schließlich war es Quarterback Jimmy Robertson der vier Minuten vor Schluß aus kurzer Distanz in die Endzone lief. Durch den Extrapunkt von Sammy Farghali gingen die Plattlinger somit mit 28:21 in Führung.
Die Defense der Niederbayern stand danach und nach einem Sack von Stefan Gladkov an Travis Harvey mussten die Cowboys den Ball abgeben und somit war das Spiel zugunsten der Gastgeber entschieden.

Bereits am kommenden Sonntag erwarten die Plattling Black Hawks die Assindia Cardinals aus Essen. Die bislang sehr starken Essener, sie konnten an diesem Wochenende den amtierenden deutschen Meister aus Braunschweig besiegen, sind in diesem Jahr Interconference-Gegner (jede Süd Mannschaft spielt auch gegen genau eine Nordmannschaft) der Black Hawks.

1 Comment

1 Comment

  1. Pingback: Ergebnisse vom Wochenende 30./31. Mai | AmFiD.DE - American Football in Deutschland - Football im Internet seit 1996

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top