GFL

Black Hawks unterliegen deutlich in Weinheim

[singlepic id=474 w=320 h=240 float=left]Vor 300 Zuschauern zeigten die Plattling Black Hawks am Sonntag eine erneut enttäuschende Leistung und verloren gegen das bisherige Schlusslicht aus Weinheim deutlich mit 25:47. Bei wechselhaftem Wetter war die Fehlerquelle bei den Niederbayern wieder zu hoch, so dass man bereits frühzeitig deutlich in Rückstand geraten ist.

Dabei begann die Partie sehr vielversprechend, denn die erste Angriffsserie brachte auch gleich Punkte für die Footballer der SpVgg Plattling. Maximilian Schreiner konnte einen 16 Yard Pass von Jimmy Robertson für seinen ersten Touchdown seiner Karriere fangen. Sammy Farghali verwandelte den Zusatzversuch zur schnellen 7:0 Führung. Die Weinheimer zeigten sich jedoch völlig unbeeindruckt und konterten postwendend durch einen Lauf von Johannes Mannsee zum 6:7.Nach einer Interception von Jimmy Robertson durch den Ex-Profi Taylor von Frankfurt Galaxy, es sollten in diesem Viertel noch zwei weitere folgen, war es Quarterback Shawn McBrayer der aus kurzer Distanz in die Endzone eindrang und sein Team mit 13:7 in Führung brachte. Shawn McBrayer hat auch in dieser Woche die Position des Head Coaches übernommen, nachdem der langjährige Cheftrainer Marvin Washington Mitte der Woche seinen Rücktritt erklärte.

[imagebrowser id=27]

Mit diesem Ergebnis ging es auch ins zweite Viertel in dem die Longhorns die Vorentscheidung suchten. Nachdem Shawn McBrayer zuerst Chris Jackson und dann Marwin Thiel mit Touchdownpässen bediente zogen die Gastgeber auf 28:7 davon und es schaute so aus als würde es ein ganz bitterer Nachmittag für die Plattlinger werden. Kurz vor der Halbzeit war es dann jedoch Andrew Blakley der über 45 Yards seine Gegner überlief und den Black Hawks mit dem Touchdown zum 28:13 wieder Leben einhauchte. Nachdem im nächsten Drive Julian Hennek einen Pass von McBrayer abfangen konnte brachte er sein Team eine Minute vor der Halbzeit wieder in Ballbesitz. Nach einem perfekten Drive war es wieder Andrew Blakley der einen Pass von Robertson Sekunden vor der Halbzeit in der Endzone zum 28:19 sichern konnte. Somit ist kurz vor der Halbzeit wieder Hoffnung bei den Niederbayern eingekehrt.
In der zweiten Halbzeit konnte die Defense auch mehrfach den Angriff der Baden Württemberger stoppen, doch selbst war man nicht in der Lage den Rückstand zu verkürzen. Besonders zu erwähnen war es wie Charles Morris im dritte Viertel dem gegnerischen Runningback das Leder aus den Händen nahm und seine Farben in Ballbesitz brachte. Als kurz vor Beginn des letzten Viertels Torrance Brown in die Endzone lief und auf 34:19 erhöhte war das Spiel faktisch entschieden. Torrance Brown war es auch der im letzten Viertel nach einem langen Lauf die Führung der Weinheimer auf 41:19 ausbaute. Lediglich Andrew Blakley konnte durch einen gefangenen 40 Yard Punkte für die Black Hawks in der zweiten Halbzeit erzielen. Den Schlusspunkt setzen jedoch die Longhorns durch einen Touchdown von Chris Jackson zum Endstand von 47:25 setzen.

Head Coach Jason Olive zeigte sich nach dem Spiel sehr enttäuscht, denn trotz der klaren Niederlage hatte man in diesem Spiel Chancen zurückzukommen, doch man stand sich wieder einmal selbst im Weg.
Am kommenden Wochenende hat man nun spielfrei und dann geht es zum schweren Auswärtsspiel zu den Schwäbisch Hall Unicorns.

[nggallery id=27]

3 Comments

3 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

  3. Pingback: Ergebnisdienst

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top