GFL2

Duell der Raubkatzen auf dem Buniamshof

Nach der unnötigen 14:16-Niederlage bei den Berlin Rebels stehen die Zweitliga-Footballer der Lübeck Cougars vor dem Heimspiel am Samstag (Buniamshof, 17 Uhr) gegen die Düsseldorf Panther mit dem Rücken zur Wand: Gegen den sechsmaligen deutschen Meister muss dringend ein Sieg, wollen die „Berglöwen“ noch ein kleines Wörtchen um die Vergabe der Meisterschaft mitreden.


Während die Rheinländer mit 11:3 Punkten auf Platz drei der Tabelle liegen, stehen die Cougars mit 8:6 Punkten momentan auf Platz fünf. „Von nun an gibt es nur noch Endspiele für uns“, erklärt so Lübecks Head Coach Mark Holtze mit Blick auf das Klassement, merkt aber auch an: „Ich freue mich auf ein bestimmt knappes Spiel – dort haben wir die Möglichkeit das Spiel in Berlin vergessen zu machen“. Die Bilanz im „Duell der Raubkatzen“ spricht dabei jedoch nicht unbedingt für die Lübecker: In sechs Vergleichen mit den Panthern gingen die Cougars nur zweimal als Sieger vom Platz. Allerdings gewannen die Cougars ihre letzten beiden Heimspiele gegen die Düsseldorfer – vielleicht also doch ein gutes Omen?
Besonderes Augenmerk müssen die Cougars dabei auf den Angriff der Panther legen. Mit durchschnittlich 27 erzielten Punkten pro Partie, stellt die Panther-Offense die beste Angriffsreihe der Liga dar. Vor allem Quarterback Fabian Schorn bildet gemeinsam mit dem amerikanischen Wide Receiver Estrus Crayton ein kongeniales Duo. Crayton wechselte vor der Saison vom deutschen Vizemeister aus Kiel an den Rhein. Insgesamt sieben deutsche Meisterschaften konnte der Altmeister im Laufe seiner einzigartigen Karriere erringen und dass er noch immer zu den Besten gehört, beweist der 38-Jährige auch in diesem Jahr: Mit 54 Punkten ist Crayton der zweitbeste Punktesammler der 2. Bundesliga – nur Cougars-Receiver Julian Dohrendorf (62 Punkte) kann mehr Zähler für sich verbuchen. „Ich bin gespannt auf Estrus Crayton, er ist der erfolgreichste Spieler in Deutschland aller Zeiten. Auch für die Zuschauer wird das ein absolutes Highlight werden“, freut sich Holtze auf den Ausnahme-Athleten auf dem Buniamshof.

Die Cougars müssen unterdessen auf Center Andre Raabe verzichten. Der Teamcaptain weilt mehrere Wochen beruflich in den USA. Für ihn wird Hans Zurke erneut in die Startformation rücken.

Auf dem Buniamshof steigt am Samstag unterdessen der erste „Triple Header“ des Jahres: Los geh’s ab 10.00 Uhr mit dem Spiel der Flag Cougars gegen die Kiel Wild Canes, ehe ab 13.00 Uhr die Youth Cougars die Junior Canes aus Kiel begrüßen. Ab 17.00 Uhr steigt schließlich das Match in der 2. Bundesliga.

3 Comments

3 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

  3. Pingback: Ergebnisdienst

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top