GFL2

26:3 – Cougars gewinnen in Hildesheim

Mit einem deutlichen 26:3-Auswärtssieg im Gepäck kehrten die Zweitliga-Footballer der Lübeck Cougars von den Hildesheim Invaders zurück. Dabei wussten die „Berglöwen“ nach einigen Startschwierigkeiten vor allem in der zweiten Halbzeit zu überzeugen. Durch den Sieg konnten die Cougars sich mit nunmehr 12:8 Punkten auf den vierten Platz in der Tabelle verbessern.

Während sich die Lübecker Defense dabei wieder einmal von Beginn an hellwach präsentierte, stotterte der Motor der Cougars Offense zunächst noch. Zwar bewegte die von dem starken Quarterback-Duo Jeremy Clements und Ole Wulf angeführte Angriffsreihe den Ball mit einer guten Mischung aus Lauf- und Passspielzügen über das Spielfeld – die letzte Konsequenz im Abschluss ließ sie jedoch vermissen. „Wir haben einfach nicht gefinisht. Uns hat am Ende immer der letzte entscheidende Tick gefehlt“, bemängelte Cougars Head Coach Mark Holtze.

So waren es zunächst die Gastgeber, die nach einem punktelosen ersten Viertel durch ein 27 yard Field Goal von Kevin Momoh mit 3:0 in Führung gingen. Die Antwort der Cougars folgte aber prompt: Mit einem spektakulären 80 yard Kickoff-Return-Tochdown war es Robert Harris, der den „Berglöwen“ eine 6:3-Führung bescherte und gleichzeitig den Halbzeitstand herstellte.

Nach der Pause fanden die Cougars endlich bessern ins Spiel. Julian Dohrendorf erhöhte nach einem 48 yard pass von Jeremy Clements (conversion Michael Pollard) auf 14:3. Im Anschluss kamen die Invaders nur noch einmal durch ihr kraftvolles Laufspiel gefährlich nahe an die Lübecker Endzone, Cornerback Lars Woisin verhinderte die möglichen Invaders-Punkte allerdings durch eine sehenswerte Interception. „Lars ist für mich heute der Spieler des Tages. Wenn die Invaders dort gepunktet hätten, dann wäre es noch einmal spannend geworden“, gab es von Holtze ein Sonderlob für den 25-jährigen Verteidiger.

Geschockt von dem Ballbesitzwechsel brachen bei den Gastgebern vor rund 400 Zuschauern nun alle Dämme: Zwei Tochdown-Pässe von Ole Wulf über 47 yards auf Michael Pollard und über 50 yards auf Julian Dohrendorf schraubten das Ergebnis schließlich auf 26:3 hinauf. „Neben dem Ergebnis freue ich mich vor allem darüber, dass wir einigen Spielern heute aus der zweiten Reihe eine Chance geben konnten. Und diese Spieler haben ihre Chance auch genutzt“, so Holtze weiter.

Für die Cougars gibt es nun eine kleine Verschnaufpause, erst am 25. Juli (15 Uhr, Buniamshof) erwarten die „Berglöwen“ den aktuellen Tabellendritten die Langenfeld Longhorns.

Scoring Summary:
03:00 K. Momoh 27 Yards Field Goal 
03:06 R. Harris 80 Yards Kickoff Return TD 
03:14 J. Dohrendorf 48 Yards Pass von J. Clements (Conv. M. Pollard) 
03:20 M. Pollard 47 Yards Pass von O. Wulf 
03:26 J. Dohrendorf 50 Yards Pass von O. Wulf

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top