GFL2

Bandits mit erstem Auswärtserfolg

Nach dem Hinspielerfolg eine Woche zuvor schafften es die Bandits auch in Montabaur beim 12:29 (6:0 6:15 0:7 0:7) gegen die Fighting Farmers zu gewinnen. Damit ist der so oft zitierte Auswärtsfluch nun endlich beendet und die Mannheimer fahren ihren ersten Sieg auf fremden Platz in der laufenden Saison ein.


Dabei erwischten die Farmers wie auch schon eine Woche zuvor in Mannheim den besseren Start. Nach einem Pass erzielten die Footballer aus dem Westerwald den ersten Touchdown. Aber ebenfalls wie auch schon eine Woche zuvor gehörte das zweite Quarter voll und ganz den Mannheimern. Dabei eröffnete aber nicht ein Offense sondern ein Spieler der Defense das Scoreboard für die Bandits. Mit einem Safety war es D-Liner Thomas Wenz, der das 6:2 erzielte. Der erste Touchdown für die Mannheimer ließ aber auch nicht lange auf sich warten. Runningback Pascal Egele, der bereits im Hinspiel mit seinen zwei Touchdowns Garant für den Sieg war und auch in Montabaur zu den auffälligsten Spielern gehörte und mit 110 yards am meisten Raumgewinn für sich verbuchen konnte, erzielte mit einem Lauf die 6:8 Führung für sein Team. Daniel Messling sorgte mit seinem ersten Touchdown der Saison dafür, dass die Bandits trotz einem zwischenzeitlichen Rückstand mit einer wenn auch knappen 12:15 Führung in die Halbzeit gehen konnten.

In der zweiten Halbzeit machten die Bandits wie auch eine Woche zuvor dort weiter wo sie vor der Halbzeit aufgehört haben. Vor allem der erneut starken Defense, die sich in der zweiten Spielhälfte keinerlei Blöße mehr gab, war es aber zu verdanken, dass die Farmers nie wieder ins Spiel zurückfanden. Für die Vorentscheidung sorgte allerdings Quarterback Stephan Mertsching. Mit seinem fünften Touchdown der Saison sorgte der Nachwuchsquarterback für die beruhigende 12:22 Führung. Im abschließenden Viertel war es Asa Zoschke, der mit einem kurzen Lauf den Endstand von 12:29 besorgte.

Passend zum bisherigen Saisonverlauf ist aber, dass sich mit Pascal Egele erneut einer der Topscorer verletzte. Untersuchungen unter der Woche werden nun zeigen müssen, ob er das ohnehin schon gut besuchte Verletztenlazarett der Bandits noch weiter erweitern wird oder im nächsten Spiel an den Start gehen kann.

Es gibt aber durchaus auch gute Nachrichten von der Verletztenfront. Nachdem Artur Zent nach seiner langwierigen Handverletzung bereits letzte Woche mit den Mannheim Knights beim Unibowl in Hamburg sein Comeback feiern konnte, gab der D-Liner im Montabaur nun endlich auch sein lang erwartetes Debüt im Dress der Bandits.

Am kommenden Samstag treffen die Bandits in Stuttgart um 17 Uhr auf die Silver Arrows. Da die Spieler aus der Landeshauptstadt bisher noch keinen Sieg verbuchen konnten, bleibt ihnen der bittere Gang in die Regionalliga kaum noch erspart. Dennoch sind die Schwaben durchaus nicht zu unterschätzen, da sie sich sicherlich nicht ohne Sieg aus der zweiten Bundesliga verabschieden wollen. Die Bandits haben nun aber bewiesen, dass sie auch auf fremdem Gelände erfolgreich sein können und demnach sollte ein Sieg absolut Pflicht sein.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top