Berlin Rebels

Cougars brennen auf Revanche gegen Berlin

Wenn die Zweitliga-Footballer der Lübeck Cougars am Samstag (15 Uhr, Buniamshof) die Berlin Rebels empfangen, dann ist Wiedergutmachung angesagt. Denn gerade einmal drei Wochen ist her, dass die Meisterschaftsträume der Lübeck Cougars in Berlin einen herben Rückschlag erlitten. Rückblick: Drei Viertel lang sehen die „Berglöwen“ im Mommsenstadion gegen die Rebels nach einer 14:0-Führung schon wie der sichere Sieger aus, ehe die Hauptstädter mit einem starken Schlussspurt und einem 30 yard Field Goal eine Minute vor dem Ende das Spiel noch mit 16:14 drehen können.

Der Schock saß tief, doch die Last-Minute-Niederlage haben die Cougars mittlerweile verdaut. Das bewies die Truppe von Head Coach Mark Holtze unlängst vor Wochenfrist im Heimspiel gegen den sechsmaligen Deutschen Meister Düsseldorf Panther, den die Cougars mit 28:23 abblitzen ließen. „Auf dem Sieg dürfen wir uns jetzt nicht ausruhen. Wir stehen gegen die Rebels vor dem zweiten Endspiel. Eine Niederlage dürfen wir uns nicht mehr erlauben, wenn wir uns weiter die Chancen auf den Titel aufrechterhalten wollen“, erklärt Holtze.

Um gegen die Berliner dieses Mal zum Erfolg zu kommen muss vor allem die lübsche Offense gegen die traditionell starke Rebels-Verteidigung besser ins Spiel finden als noch im ersten Vergleich der beiden Teams. Auf der anderen Seite geht es für die Cougars-Defense erneut darum US-Quarterback Darius Outlaw, sowie Ausnahme-Runningback Kim Kuci unter Kontrolle zu bringen.

Die Rebels konnten vor einer Woche unterdessen in Hamburg mit 14:0 gewinnen und stehen mit 13:5 Punkten momentan auf Platz Drei der Tabelle. Die Cougars liegen mit 10:6 Punkten auf Rang Fünf, haben aber auch noch ein Spiel weniger auf dem Konto. An der Spitze der Liga stehen weiter die Cologne Falcons (14:4). Somit stehen nicht nur die Cougars unter Druck, denn auch die Rebels müssen gewinnen, wollen sie weiter Anschluss an die Rheinländer behalten.

„Wir brennen auf Revanche gegen Berlin“, zeigt sich Head Coach Mark Holtze so auch kampfbetont vor der Parte gegen Charlottenburger und hofft auf eine genauso lautstarke Unterstützung der Lübecker Fans wie noch vor einer Woche gegen Düsseldorf. Freuen kann sich der Cougars-Anhang dabei auch wieder auf Jeremy Clements: Der US-Quarterback, der die Cougars in ihren ersten drei Jahren in der 2. Bundesliga von 2002 bis 2004 anführte, wird den privat verhinderten Stamm-Quarterback Ole Wulf ersetzten. Bereits im Spiel gegen die Panther wurde das Szenario erfolgreich ausgetestet.

3 Comments

3 Comments

  1. Pingback: Ergebnisdienst

  2. Pingback: AmFiD.DE

  3. Pingback: Ergebnisdienst

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top