andere Ligen

Heißer Tanz im Hockeypark

Der Kunstrasen im Warsteiner Hockeypark in Mönchengladbach bietet am kommenden Samstag, 4. Juli (Kickoff 19 Uhr), die Bühne für den nächsten Auswärtsauftritt der Troisdorf Jets. Auf das Team um Headcoach Eric Grützenbach kommt eine Menge Arbeit zu, denn die Mönchengladbach Mavericks sind in dieser Saison noch ungeschlagen.

Im Hinspiel konnten die Troisdorfer Footballer noch ganz gut mithalten. Die Partie ging zwar am Ende mit 7:17 verloren, angesichts der Übermacht bestehend aus amerikanischen Söldnern auf Mönchengladbacher Seite war das aber ein ordentliches Ergebnis.

Der knappe Sieg lag sicherlich an einigen anfänglichen Abstimmungsproblemen auf Seiten der Mavericks. Betrachtet man die haushohen Mavericks-Erfolge der aktuellen Spieltage, scheinen die Trainer dieses Problem jedoch gelöst zu haben. Mit großen Schritten eilen die Mönchengladbacher bereits in Richtung Aufstiegsrelegation, die ihnen kaum mehr zu nehmen ist.

Die Jets werden erneut mit einem kleinen Kader nach Mönchengladbach reisen müssen. Viele Verletzte und einige arbeitsbedingte Ausfälle machen den Jets-Coaches gerade ordentlich zu schaffen. Auch wenn die Chancen gering sind, wollen die Troisdorfer ihr Möglichstes versuchen, dem haushohen Favoriten ein Bein zu stellen.

„Im engen Stadion wird es extrem warm, wir spielen auf ungewohntem Bodenbelag und haben tausend Zuschauer gegen uns. Das wird ein heißer Tanz auf den wir uns richtig freuen“, sagt Headcoach Eric Grützenbach.

Für die Zuschauer wird die Partie sicherlich ein Highlight. Im kleinen Warsteiner Hockeypark sitzen die Fans beider Teams ganz nah am Spielfeld und können so die besondere Atmosphäre eines Footballspiels hautnah genießen. Zudem haben die Mavericks regelmäßig volle Ränge im Stadion, von denen aus ihr Team lautstark unterstützt wird.

3 Comments

3 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

  3. Pingback: Ergebnisdienst

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top