Franken Knights

Showdown zwischen den Phantoms und den Franken Knights

Auf dieses Spiel wartet die Liga. Die ultimative Standortbestimmung für die beiden bisher erfolgreichsten Teams der 2. Bundesliga Süd. Der zweimalige Vizemeister der letzten beiden Spielzeiten aus dem fränkischen Rothenburg kommt zum Top-Duell ins Europaviertel. Phantoms und Knights weisen bisher jeweils sieben Siege vor. Der über die aktuelle Tabellenplatzierung entscheidende Faktor: Die Franken haben bisher ein Spiel mehr als die Phantoms absolviert und verloren dieses auf spektakuläre Art und Weise mit 62:72 (!) gegen die Rhein-Neckar Bandits. Die Mannen von Michael Treber sind hingegen noch ungeschlagen, wenngleich dieser Nimbus am vergangenen Wochenende beim Derby gegen die Darmstadt Diamonds ins Wanken geriet.

Jetzt gilt der Fokus aber allein dem bevorstehenden Topspiel um die vorläufige Herrschaft in der GFL 2 Süd. Und für dieses Duell haben sich die Rothenburger Ritter nochmals verstärkt: Mit Passempfänger Jason Simmons kehrt der Topscorer des Teams aus der vergangenen Saison aus den USA in die Mannschaft zurück und wird am Samstag seines erstes Spiel 2009 bestreiten. Zusammen mit seinem Landsmann Joshua Kittell und dem starken deutschen Receiver Oliver Rohn soll Simmons die Lücke füllen, die durch die Spielsperre eines weiteren US-Spielers, Kasey Morgan, entstanden ist. Morgan erhielt beim 35:13 der Knights gegen Darmstadt einen Platzverweis und ist für das Spiel im Europaviertel gesperrt.

Das auch ohne ihn, und gerade nun durch Simmons verstärkte, gefährlichste Pass-Spiel der Liga wartet auf die Defense der Phantoms, die ihrerseits auf ihr bisher probates Mittel zurückgreifen wollen. Nämlich durch starken Druck an der Angriffslinie erst gar kein Passspiel entstehen zu lassen. Doch dabei ist Vorsicht geboten: Denn Spielmacher Kittell (32 Touchdown-Pässe bisher) ist auch der erfolgreichste Ballträger der Knights und zeichnet sich auch per Laufspiel für bisher acht Touchdowns verantwortlich. Eine Menge Arbeit also, die da auf die nach zugelassenen Punkten bisher beste Defense der Saison wartet. Gleiches gilt aber auch für die Franken, deren Defense sich bisher bestenfalls mittelprächtig präsentierte und es nun mit der Phantoms-Offense zu tun bekommt. Der statistisch zweitbesten der aktuellen Saison.

Von den Vorzeichen also kann es nicht besser sein, was die Zuschauer am Samstag um 16:00 Uhr im vorerst letzten Heimspiel der Phantoms erwartet, die dann nach vier Auswärtsspielen in Folge erst am 15. August wieder in die sportliche Heimat zurückkehren.

„Die Knights landeten in den letzten beiden Spielzeiten jeweils auf dem zweiten Platz und werden eine Extraportion Motivation mit ins Europaviertel bringen, um sich in Position auf die Eroberung der Tabellenführung diesmal auch am Ende der Saison zu bringen. Ein Favorit lässt sich nicht ausmachen. Beide Mannschaften wissen, worum es geht und ich denke, es wird ein richtig gutes Footballspiel mit völlig offenem Ausgang“, so Michael Treber, der sich mit seinen Coaches und Spielern bestmöglich auf die Stärken und Schwächen vorbereitet hat. Das Resultat dieser akribischen Vorbereitung bleibt bis zum Kick Off um 16:00 Uhr aber völlig offen. Zweieinhalb Stunden Top-Football wird es brauchen, um vorerst die Kräfteverhältnisse an der Tabellenspitze in der 2. Bundesliga Süd zu klären. Einen Vorteil sieht Treber aber schon vorher für seine Mannschaft: „Wir haben unsere Fans im Rücken!“ Und dieser Vorteil machte sich schon in den bisherigen drei Heimspielen lautstark bemerkbar!

4 Comments

4 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

  3. Pingback: Ergebnisdienst

  4. Pingback: AmFiD.DE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top