GFL

Süd-Derby im Dantestadion

Die zweite Hälfte der Heimspielsaison beginnt für die Munich Cowboys mit dem Duell gegen die Stuttgart Scorpions. Im Hinspiel vor zwei Wochen hingen die Trauben für das Münchner Team zu hoch. Die Schwaben setzten sich auf eigenem Platz durch und behielten die Punkte in Stuttgart.

Am kommenden Samstag werden um 16.00 Uhr im Münchner Dantestadion die Karten neu gemischt. Dann treffen beide Teams zum zweiten Mal aufeinander. Im Hinspiel überzeugte neben dem gewohnt starken Quarterback Ira Vandever vor allem Rückkehrer Hassan Rashid. Der Defensive Back führte sich nach langer verletzungsbedingter Pause perfekt in das Team der Scorpions ein und erzielte alle Punkte der ersten Spielhälfte der Partie.

Statistisch gesehen gibt es für die Munich Cowboys gegen die Stuttgarter wenig zu holen. Seit 2002 konnte man gegen die Schwaben gerade einen einzigen Sieg erringen. Dennoch geht das Team von Head Coach John Rosenberg optimistisch ins Spiel. „Wir blicken nach vorne und nicht zurück. Sicher waren die Ergebnisse bisher nicht immer optimal. Aber wir wissen um unser Potential und werden die Chancen nutzen.“, so Defensive Back Stephan Seidel. „Die lange Bank der Verletzten lichtet sich langsam. Dies erweitert die Optionen für unser Team.“, so der Nationalspieler weiter.

Zurück zum Team stößt unter anderem Offensive Lineman Alexander Oberberger, der zusammen mit Runningback Coach Markus Schuster mit der deutschen Junioren-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Canton/Ohio einen beachtlichen 5. Platz belegte und die Munich Cowboys durch hervorragende Leistungen würdig vertrat. Im Endspiel stand mit Zoltan Doboczky, Mitglied der Munich Cowboys Meistermannschaft von 1993, ein Deutscher als Schiedsrichter auf dem Feld. Diese Berufung war Belohnung der von internationalen Gremien anerkannten Spitzenleistungen, die er als Unparteiischer zeigte.

Wie in den vergangenen Jahren auch finden sich die Stuttgart Scorpions in oberen Tabellenregionen wieder. Zusammen mit Marburg nehmen die Schwaben die Verfolgung von Tabellenführer Schwäbisch Hall Unicorns auf. Auf diesem Weg wollen sich die Munich Cowboys als Stolperstein erweisen. Mit der Unterstützung des Münchner Publikums und dem notwendigen Quäntchen Glück stehen die Chancen nicht schlecht.

Die Munich Cowboys gestalten diesen Spieltag zusammen mit ihrem Partner Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG), die umfassend über ihre Arbeit und Projekte informieren wird.

2 Comments

2 Comments

  1. Pingback: Jens Quentin

  2. Pingback: Jens Quentin

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top