Dresden Monarchs

Zwei strauchelnde Kader auf Messers Schneide

Schon in der vergangenen Woche wollten die Dresden Monarchs in ihrer Partie gegen die Essen Assindia Cardinals den ersten, so nötigen Schritt in Richtung Playoff-Plätze wagen. Der Wettergott und ein gewaltiges Unwetter im Raum Essen machten diesen Plan schon weit vor Spielbeginn zunichte. Auch wenn die Absage der Partie Dresdens Königlichen eine weitere Woche Spielpause und damit die so wichtige Regeneration bescherte, sie schob das Unvermeidliche nur auf. Nun muss gegen die Braunschweig Lions und an diesem Wochenende ein Sieg gelingen. Der mehrfache und amtierende deutsche Footballmeister scheint angeschlagen, strauchelte zuletzt und gegen Meisterschaftsfavorit Berlin bedenklich (7:37). Am Sonnabend und in Dresdens Heinz-Steyer-Stadion (Kickoff: 15 Uhr) stehen damit beide GFL-Kadern mit dem Rücken zur Wand. Der Ausgang dieses Spiels scheint richtungweisend, wenn auch längst nicht alles entscheidend.

Es ist das Treffen alter Bekannter. Sowohl Gary Spielbuehler als ehemaliger Trainer der Braunschweig Lions als auch Javier Cook als einer der großen Helden vergangener Monarchs-Tage treffen sich am kommenden Sonnabend zum ersten Mal in dieser Saison. Zwei alte Freunde im Privaten werden dann für 48 Spielminuten zu Gegnern voller List und Tücke. Allein der Sieg ist was zählt. Freundschaftsdienste scheinen weder in der Situation der Lions noch in der der Monarchs angebracht. Denn beide Kader stehen noch immer auf Messers Schneide. Nur die in Reichweite befindlichen Plätze Drei und Vier der GFL Nord führen in die Playoffs. Drei Mannschaften (Essen, Braunschweig, Dresden) melden ihre Ansprüche an. Bei Halbzeit der Saison eine spannende Ausgangslage.

Entsprechend motiviert dürften die Spieler beider Vereine sein. Will Braunschweig nicht zum ersten Mal nach mehr als einem Jahrzehnt den Einzug in die Playoffs verpassen, möchten die Monarchs eine bislang mehr als unglücklich verlaufene Saison zum Guten wenden. So wird auch Ex-Lion Michael Andrew an diesem Wochenende seine Monarchs mit aller Macht nach vorne tragen. Die ehemaligen Mitglieder der Goldenen, Pepijn Mendonca, Dominik Hanselmann und Muk Kang, setzen ihrerseits ihr ganzes Können dagegen. Die Voraussetzungen für ein spannendes und hochklassiges Spiel könnten besser nicht sein. Erstmals sehen Dresdens Footballfans auch Neu-Monarch und Ex-NFLEuropa-Profi Artsem Yukhnovich. Auf Augenhöhe begegnen sich damit zwei der besten deutschen Footballmannschaften. Wer wird den Kampf in Dresdens Heinz-Steyer-Stadion (Kickoff: 15 Uhr) gewinnen?

2 Comments

2 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top