Darmstadt Diamonds

Diamonds gewinnen Krimi in Saarbrücken

Die Darmstadt Diamonds haben am Samstag (22. August) bei den Saarland Hurricanes 17:14 (7:0, 0:0, 0:7, 10:7) gewonnen und konnten sich so am letzten Spieltag noch an den Saarländern vorbei auf Platz 3 schieben. Zudem wurde der „Ludwigspark-Fluch” besiegt und zum ersten Mal auswärts in Saarbrücken gewonnen. Ein gelungener Saisonabschluss also für die Südhessen.

In den ersten drei Spielvierteln sahen die Zuschauer im Ludwigsparkstadion ein Spiel mit nur wenigen Höhepunkten. Das Highlight aus Darmstädter Sicht war der kurze Touchdown-Lauf von Sebastian Reeg zum 7:0 nach einer 75 Meter langen Angriffsserie. Danach war von der Darmstädter Offensive bis zum Schlussviertel nicht mehr viel zu sehen.

Die Saarländer hatten ihrerseits in der ersten Halbzeit mehrere Möglichkeiten zu Punkten zu kommen, doch zwei Fieldgoal-Versuche von Holger Neumann aus 42 und 34 Metern schlugen fehl. Im dritten Viertel gelang den Gastgebern dann doch der Ausgleich zum 7:7 durch Spielmacher Antwan Smith. Mit diesem Gleichstand ging man ins Schlussviertel.

Das Remis würde für die Diamonds Rang 4 statt Rang 3 bedeuten — sie brauchten einen Sieg. Die erste Angriffsserie im Schlussabschnitt endete aber erfolglos 4 Meter vor der Endzone der Hurricanes. Die Saarländer machten es im Gegenzug nicht besser: Christoph Daum schlug dem Ballträger das Leder aus der Hand und Diamonds-Verteidiger Dennis Kozak konnte das Spielgerät erobern. Diese Chance ließen sich die Diamonds nicht entgehen: Andreas Baumann erzielte mit einem 9-Meter-Lauf die 14:7 Führung für die Gäste.

Nun bliesen die Hurricanes zur Schluss-Offensive und erliefen durch Quarterback Antwan Smith Meter um Meter. Ein langer Smith-Pass führte die Hurricanes bis kurz vor die Endzone, von wo aus er im nächsten Spielzug Markus Palm zum Ausgleichs-Touchdown bediente — 14:14.

Bei noch zwei Minuten zu spielen wollten die Gastgeber nun durch einen überraschenden Onsidekick die endgültige Entscheidung herbeiführen, doch der Kick wurde vorzeitig von einem Saarbrücker Spieler berührt. Das bedeutete Ballbesitz Darmstadt in der Saarländer Spielhälfte. Ein langer Lauf von Andreas Baumann führte die Diamonds weiter in Richtung Endzone, doch bei nur wenigen Sekunden auf der Uhr musste ein Fieldgoal die Entscheidung über Rang drei in der Tabelle bringen.

Nun lag es an Diamonds-Kicker Christian Althoff, seinen Job besser zu machen als in der Vorwoche, als er nur eines von drei Fieldgoals verwandelte. Und tatsächlich: Althoff traf aus 30 Metern Entfernung zum 17:14 und brachte so die Entscheidung zugunsten der Darmstädter.

„Das war das schönste Spiel der Saison”, freute sich Cheftrainer Simon Daum über den doppelten Punktgewinn. Mit diesem Sieg schließen die Diamonds die Saison punktgleich mit den Hurricanes mit 16:12 Punkten ab. Dank des gewonnenen direkten Vergleichs stehen die Diamonds aber in der Tabelle vor den Saarländern auf Platz drei.

1 Comment

1 Comment

  1. Pingback: Saarbrücken - Blog

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top