Dresden Monarchs

Dresden feiert Stadtfest – Monarchs ihren vierten Sieg

Ausgeglichenes Punktekonto und den dritten Tabellenplatz gefestigt – aus Sicht der Dresden Monarchs läuft derzeit alles nach Plan. Zum Gastspiel bei den Weinheim Longhorns aus der GFL Süd gewannen die Sachsen souverän mit 3:34 (0:13/3:14/0:7/0:0).

Als in Dresden beim Stadtfest auf der Elbe die Gummienten noch um den Tagessieg um die Wette schwammen, waren die Monarchs in der Ferne schon auf der Siegerstrasse. Gleich im ersten Drive machten sie vor einigen hundert Fans in Weinheim klar, daß sie an diesem Sonntag nicht vor hatten Punkte in der Fremde liegen zu lassen. Quarterback Kyle Israel selbst sorgte für den ersten Touchdown der Partie. Schnell war er mit seiner Offense übers Feld gerückt. Die letzten 3 Yard in die Endzone lief er selbst mit dem Ball in der Hand (PAT Sommer 0:7). Wenig später legte Talib Wise gleich noch einen drauf. Einen Pass über knapp 40 Yard von Israel verwandelte er in Touchdown Nr. 2. Der Extrapunkt wurde zwar geblockt, dennoch die Führung für Dresden 0:13.

Deutlich zu diesem Zeitpunkt schon die Monarchs Überlegenheit in der Luft. Die Longhorns Defense hatte vor allem mit langen, tiefen Pässen Israels auf seine Receiver ihre Mühe.

Deutlich zu diesem Zeitpunkt aber auch: die Hitze im Sepp Herberger Stadion machte beiden Mannschaften schwer zu schaffen. Das Publikum sah viele Konzentrationsfehler in Form von Ballverlusten und wechselndem Angriffsrecht. Allein vier mal landeten Pässe von Longhorns QB Johnny Mannsee in den falschen Händen. Kyle Israel tat es ihm einmal gleich. Darüber hinaus fumbelten einige Spieler den Ball, der sich irgendwie nicht wirklich kontrollieren lassen wollte.

Zu Beginn des zweiten Viertels kamen die Longhorns auf 3:13 heran. Kevin Killich schoss aus 45 Yard Entfernung durch die Torstangen zum Fieldgoal. Doch die Monarchs reagierten schnell: Noch vor der Halbzeitpause fing Radko Zoller zwei Mal lange Pässe von Kyle Israel zu Touchdowns. Einmal über 44 und einmal über 25 Yard. Die fälligen Extrapunkte kamen von Robert Sommer und Henry Lüdeck.

Michael Andrews machte dann nach der Pause den Sack zu. Er lief über gut 25 Yard zu Touchdown Nr. 5 (PAT Lüdeck 3:34).

Danach kämpften Dresden und Weinheim vor allem gegen die Hitze. Kurz vor Schluss nochmal die Chance für die Gastgeber auf einen Touchdown. Dresden Enrico Martine verlor nach einem Punt der Longhorns an der eigenen 9 Yard Linie die Kontrolle über den Ball. Doch die Dresdner Defense ließ wie schon im gesamten Spielverlauf nichts zu. Endstand: 3:34!

Die Dresden Monarchs festigen nach diesem Sieg und der erneuten Niederlage von Tabellennachbar Braunschweig ihren dritten Tabellenplatz in der GFL Nord. Den gilt es in den letzten beiden Spielen gegen die Cardinals aus Essen zu verteidigen. Spiel eins davon findet am kommenden Samstag, dem 22. August 15 Uhr im Dresdner „Heinz-Field“ statt.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top