GFL2

Footballfest zum Saisonfinale

Was für ein Fest: Zum letzten Saisonspiel bevölkerten nochmals über 500 Fans die Heimspielstätte der Phantoms – darunter viele ehemalige Aktive aus den letzten 25 Jahren – und erlebten ein Offensivspektakel der seltenen Art. Zehn(!) Touchdowns gab es für die Fans der Phantoms zu bejubeln, aber auch die munter mitspielenden Gäste aus dem Westerwald trugen ihren Teil zum punktereichen und spektakulären Saisonabschluss bei, bevor es bei bestem Wetter nahtlos in das Sommerfest der Phantoms überging. Fans und Spieler sich gemeinsam bis in die späten Abendstunden an Spare Ribs und Cocktails gütlich taten.

Youngster Randall Payne eröffnete den sommerlichen Punktereigen schon gleich im ersten Spielzug der Partie und lief über 73 Yards in die Endzone der Gäste, die bereits vor der Begegnung neben den Stuttgart Silver Arrows als weiterer Regionalliga-Absteiger feststanden. Viel Zeit zum Verschnaufen blieb der Gäste-Abwehr und den begeisterten Fans auf den Rängen auch weiterhin nicht. Schon bis Ablauf des ersten Spielviertels erhöhten Mario Schlegel und Robin Bräuer auf 20:0, beide Male nach Zuspiel von Guido Reuels.

Im weiteren Verlauf beteiligten sich dann auch die Farmers am Offensiv-Festival, erzielten ihrerseits zwei Touchdowns und nach 53 Punkten ging es mit einer 39:14 Führung der Phantoms in die Halbzeitpause. Schon bis dahin zeichneten sich beide Mannschaften für über 500 Yards offensiven Raumgewinns verantwortlich, kratzten am Ende des Spiels gar an der 1000er Marke. Denn auch in der zweiten Halbzeit behielt die sportlich bedeutungslose Partie ihren hohen Unterhaltungswert. Waren es dann zunächst die Gäste, die nach einer schönen Angriffsserie durch einen kurzen Lauf auf 39:20 verkürzen konnten, gab es anschließend drei weitere Phantoms-Touchdowns durch Kelly Perrier (2) und Robinson Krause zu feiern. Unter der Regie von Nachwuchs-Quarterback Marius Markgraf. Der 20-Jährige übernahm für die komplette zweite Halbzeit die Spielmacher-Position von Guido Reuels und konnte sein Potenzial für die Zukunft unter Beweis stellen.

Das Spiel wurde dann von dem Mann beendet, der es auch eröffnete. Randy Payne erlief den letzten Touchdown des Tages zum 65:20 und beendete eine erinnerungswürdige Jubiläums-Saison, in der es zwar leider nicht zum erhofften Titel reichte, auf die man jedoch erhobenen Hauptes zurückblicken kann. „Das hat Spaß gemacht“, fand auch Phantoms-Gründungsmitglied Manfred Brand, der extra für dieses Spiel aus Berlin anreiste und sich zusammen mit vielen seiner ehemaligen Weggefährten, mit denen er den Verein 1984 aus der Taufe gehoben hatte, über den gelungenen Saisonabschluss seiner Phantoms freuen konnte.

Zeit zur Entspannung wird nicht viel bleiben. Denn schon in den nächsten Wochen werden die Weichen für die Zukunft, für die Saison 2010 und darüber hinaus gestellt. Gespräche mit den Verantwortlichen der Stadt und des Sportamtes Wiesbaden werden fortgeführt, um auch für die nächsten 25 Jahre des Traditionsvereins aus der hessischen Landeshauptstadt gerüstet zu sein. Für die geleistete Arbeit in der Vergangenheit gab es durch den Geschäftsführer des American Football Verbandes Deutschland (AFVD) Thomas Meyer im Rahmen des Sommerfestes anerkennende Worte und eine Urkunde für 25 Jahre erfolgreiche Vereinsarbeit.

Nach 85 Punkten im Spiel und noch weitaus mehr Spare Ribs im Anschluss fand der unterhaltsame Feiertag der Phantoms schließlich in den späten Abendstunden sein Ende. Während nun im Herbst drei Jugendmannschaften der Phantoms noch um Punkte kämpfen werden, startet für das Zweitligateam nach einer kurzen Pause schon im Oktober die Vorbereitung auf die Saison 2010.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top