GFL

Matthias Engisch neuer Head Coach in Braunschweig

Die Braunschweig Lions präsentieren heute offiziell ihren bereits seit einigen Wochen hinter den Kulissen aktiven Trainerstab – und sind dabei mehr als stolz über dessen viel versprechende Zusammensetzung, nach Kopf wie nach Zahl!
Nicht weniger als acht Mann sind es geworden, die von nun an die sportlichen Geschicke der GFL- Mannschaft leiten werden – eine beeindruckende Zahl, die es in dieser Kopfstärke so noch nie zuvor in der Geschichte der Braunschweig Lions gegeben hat. Ein Novum ist jedoch nicht nur die Anzahl der verpflichteten Trainer, sondern auch deren Zusammensetzung. Denn so wird es ebenfalls erstmals in der Lions-Historie keinen sog. Import-Trainer geben – weder auf der Position des Head Coaches, noch auf einer Assistenz-Position.

Der wieder vollständig genesene Matthias Engisch wird nach seiner gesundheitsbedingten Auszeit in der zurückliegenden Saison die Position des Head Coaches bekleiden, und was das für Trai- ningseinsatz, Engagement und Siegeswillen der Spieler bedeutet, davon konnte sich jeder Teil- nehmer des kürzlich abgehaltenen letzten Teammeetings 2009 bereits ein Bild machen. Nicht mehr als einen zweiminütigen Auftritt benötigte Engisch, um die beinahe vollständig anwesende Mannschaft des Jahres 2009 in sein Fahrwasser zu ziehen. „Ich bin fit, hoch motiviert und voller Tatendrang“, so in etwa erklärte Engisch kurz und mit der notwendigen Ernsthaftigkeit seine Rückkehr in 2010 der Mannschaft, „deshalb sollte jeder, der für 2010 eincheckt besser wissen, ob er dies auch wirklich möchte“. Engisch wird sich daneben als Offense Coordinator und Offense Line Coach betätigen, womit er bereits in der Saison 2007 erfolgreich einen Meistertitel eingefahren hat.
An seiner Seite und auf dem Posten des Defense Coordinators wird weiterhin Bastian Kypke stehen, der seines Zeichens bereits auch seit mehreren Jahren für die Defense Backs verantwortlich zeichnet. Auch er erfährt damit also eine Aufwertung zum Coordinator. „Ich fühle mich für diesen Posten auf und jenseits des Spielfeldes gerüstet, nachdem ich nun über mehrere Jahre in die Schule sehr guter Trainer auf dieser Position bei den Braunschweig Lions gegangen bin“, so Kypke. „Wir sind bereits seit einigen Wochen mit dem Spieler-Recruiting beschäftigt und bekommen da Anerkennung und Respekt für unsere bisherige Arbeit und auch Vertrauen für die Zukunft mit auf den Weg“, so Kypke weiter.
Den Achter voll machen neben diesen beiden führenden Köpfen die Assistenz-Trainer Maik Mauer (Linebacker), Ini Umanah (Defense Line), Jörg Heckenbach (Receiver), Harald Völkel (Quarterbacks), Eric Yuma (Runningsbacks) und Steffen Dölger (Special Teams Coordinator/Kicker).
„Wir sind sehr froh darüber, dass es uns gelungen ist, diese Jungs, von denen uns die meisten ja noch aus aktiver Zeit bekannt sind, mit ins Boot geholt zu haben“, so Kypke und Engisch. „Damit ist nicht nur eine vertrauensvolle und effektive Arbeit im Coaching Staff jederzeit möglich, da stets alle vor Ort sind, sondern wir wissen auch, acht Trainer an Bord zu haben, denen die Mannschaft, die Tradition der Braunschweig Lions und auch der gesamte Unterbau des Vereins sehr am Herzen liegen. Da braucht es keine zusätzliche Motivation mehr!“

Auch in der Führungsetage der Braunschweig Lions sieht man der Arbeit dieses Trainerstabes äu- ßerst zuversichtlich und vertrauensvoll entgegen. „Durch das Engagement dieser acht Jungs, das – da sind wir uns sicher – in keinster Weise einem hauptamtlichen Engagement nachstehen wird, gelingt es uns erstmalig, braunschweiger Identifikationsfiguren und echte Typen auf das Team anzusetzen, über deren Akzeptanz wir uns im Vorfeld einer Saison keine Sorgen zu machen brau- chen, wie es sonst bei neuen Trainer ja immer der Fall ist“, erklärt ein hoffnungsvoller Geschäftsführer Schulz. „Die Arbeit, die die Jungs heute bereits leisten und nahezu alle neuen Ideen, die hier beinahe täglich eingebracht werden, machen Freude auf eine gelungene Saison 2010. Die Trainer haben die Herausforderung German Bowl 2010 ohne Frage heute schon angenommen und sind bereit, sich daran messen zu lassen.“
In diesem Sinne schauen in Braunschweig alle dieser Tage zuversichtlich auf die kommende Saison – let there be American Football!

4 Comments

4 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

  3. Pingback: AndreasReinkensmeier

  4. Pingback: Steffen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top