Berlin Adler

Kyle Callahan wechselt zum Meister nach Berlin

Die Berlin Adler sind bei der Suche nach einem neuen Spielmacher für die Saison 2010 fündig geworden. Kyle Callahan wird den Hauptstadt-Angriff in der kommenden Saison anführen. Der Quarterback wechselt vom Vize-Meister, den Kiel Baltic Hurricanes, an die Spree.

„Wir haben sehr viele Spieler für diese Position gesichtet. Am Ende ist es immer ein Pokerspiel, wenn man jemanden aus den Staaten verpflichtet und seine Leistungen nur Anhand von Statistiken und Videos bewerten kann. Kyle durften wir live erleben. Er ist ein brandgefährlicher Läufer und solider Passer. Kyle ist ein Gewinner und hat sein Team in der vergangenen Saison mit einem 11-1 Rekord bis ins Finale geführt. Er besitzt alle Qualitäten, die wir uns von unserem Quarterback wünschen. Er wird es uns erlauben, noch variantenreicher im Angriffsspiel aufzutreten als in der letzten Saison!“, freut sich Adler-Head Coach Shuan Fatah.

In der vergangenen Saison konnte Callahan in der German Football League überzeugen. Neben 2199 Pass-Yards und 15 Touchdowns, erlief der wendige Quarterback, vom Union College in Kentucky, 1000 Yards und erzielte dabei acht Touchdowns.
„Ich denke Kyle bringt eine neue Dimension zu unserem Angriffsspiel. Ich mochte die Art und Weise wie er gegen uns letzte Saison gespielt hat. Er ist sehr engagiert und hat mehrmals seine Leadership Qualitäten bewiesen, als er Spiele in den letzten Sekunden noch umdrehen konnte.“, fügt Offense Coach Lee Rowland hinzu.

Kyle Callahan wird mit der Jersey-Nummer 2 für die Adler auflaufen. Sein Debut wird er am 03.April in der Eurobowl-Begegnung gegen die Prague Panthers feiern. Auch Kyle freut sich auf seine neue Aufgabe bei den Adlern. „Ich bin super excited beim Champion spielen zu können. I`m ready to get down to business.”

Für den Deutschen Meister läuft die Saisonvorbereitung auf Hochtouren. „Wir mussten einige Abgänge verkraften, konnten diese aber gut kompensieren. Ich bin sehr zufrieden mit dem Verlauf der Off-Season.“, meint Shuan Fatah.

Einen viel größeren Gegner als die Konkurrenz in der Liga müssen die Adler aktuell aber noch bezwingen – das Wetter. Eigentlich wollte der Cheftrainer mit seiner Mannschaft Mitte Februar ein erstes Trainings-Camp im Stade Napoleon absolvieren. Ob dieses Ziel eingehalten werden kann ist jedoch mehr als fraglich.

Am Wochenende wechseln die Adler vorläufig das Trainingsgerät. Beim Football-on-Ice wagen sich am 7. Februar 20 tollkühne Footballer auf das Eis der Berliner Eisbären. Bei diesem Fun-Event geht’s richtig zur Sache. „Wir haben uns extra dafür Ice-Hockey-Ausrüstungen ausgeliehen und werden versuchen ein richtiges Spiel auf die Beine zu stellen – Body Checks inklusive! Das wird nichts für Weicheier.“, so Adler-Spieler Mario Schmitt. Beginnen wird das Spektakel um 19 Uhr im Wellblechpalast des Berliner Sportforums. Anschließend steigt die Super Bowl Party im Hooters, wo nicht nur heiße Sport-Action zu bestaunen sein wird.

2 Comments

2 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top