GFL2

Virgin Guards lassen sich von Dirk Miehe beraten

Aufbruchstimmung herrscht bei den Football-Verantwortlichen in Magdeburg. Für den Weg in die GFL 2 erkannten die Magdeburg Virgin Guards den Bedarf an professioneller Unterstützung und engagierten nun für die Saison 2010 nun den ehemaligen Sportdirektor der Braunschweig Lions, Dirk Miehe und sein Unternehmen. Allerdings wird Miehe, der in seiner verantwortlichen Amtszeit zwei German Bowl Siege der Lions miterlebte, für Magdeburg nicht im sportlichen Bereich tätig sein. Vielmehr beauftragten die Magdeburger seine Firma Miehe & Bens damit, die Virgin Guards im Bereich der PR, im Marketing und in der Öffentlichkeitsarbeit auf einen erfolgreichen Zweitligakurs zu bringen.

Als Spezialisten im Bereich Vertrieb und Marketing mit Kontakten in die nationale Sportszene, arbeiten die Unternehmensberater ansonsten erfolgreich deutschlandweit für Unternehmen der mittelständischen Wirtschaft.

Die Entscheidung für diesen Schritt fiel in Magdeburg mit dem Aufstieg in die 2.Liga und mit der Frage, wo der Weg in Zukunft hingehen soll. „Mit den bestehenden Strukturen wären wir allein nicht in der Lage etwas langfristig Erfolgreiches aufzubauen. Hier soll jetzt die Entwicklung für uns mit unserem neuen Partner weiter nach vorne gehen.“ sagt Dietmar Mundt, Abteilungsleiter des GFL 2 Teams.

„Für den sportlichen Erfolg sind die Coaches und das Spieler zuständig. Das dieser nötig sein wird um die gesetzten Ziele zu erreichen, steht für alle außer Frage. Unser Auftrag wird sein, neben der Schaffung wichtiger organisatorischer Strukturen, die Menschen im Magdeburger Umfeld für die Virgin Guards zu begeistern“, beschreibt Dirk Miehe die Herausforderung. „Eine leichte Aufgabe wird das sicher nicht, denn die wirtschaftlichen Möglichkeiten der Virgin Guards sind nicht annähernd mit denen eines GFL 1 Teams zu vergleichen. Jetzt kommt es darauf an, die Wirtschaft in und um Magdeburg davon zu überzeugen, dass die Magdeburg Virgin Guards ein interessanter Partner mit klaren Vorstellungen, aber auch mit Visionen für die Zukunft sind und dass es sich lohnt, das Football-Team der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalt zu unterstützen. Genauso wollen wir den Menschen deutlich machen, dass hier eine Mannschaft und seine Verantwortlichen mit dem Ziel in die kommende Zweitligasaison gehen, seine treuen Fans und natürlich auch die hoffentlich reichlich neuen Interessenten mit großer Leidenschaft, Hingabe und spannender Abwechslung zu begeistern.“ Das Team der Virgin Guards verspricht seinen Zuschauern hier ehrliche und harte Arbeit auf dem Platz. „Jeder Zuschauer soll sehen, dass unsere Mannschaft die Sportstadt Magdeburg mit Stolz auf den anderen Plätzen und natürlich besonders auch in den Heimspielen präsentieren wird“, so Dietmar Mundt, „Wir werden unsere Heimatstadt immer und überall würdig vertreten und alles geben.“

Eines fernen Tages würde man das sicher auch gerne einmal in der GFL 1 tun, um sich dann mit den Großen des nationalen American Footballs zu messen. Mittelfristig ist aber neben dem Klassenerhalt erst einmal die Erhöhung der Zuschauerzahlen und der Popularität in der Stadt das Ziel. Wenn es den Virgin Guards langfristig gelingt in Magdeburg einen weiteren starken Footballstandort zu etablieren, ist das auch gut für den deutschen Football insgesamt. „Und das kann uns allen, die diesen Sport lieben nur recht sein“, so Miehe abschließend.

2 Comments

2 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top