GFL

Weitere Cowboys auf dem Weg nach Plattling

Getreu der Devise sich 2010 nicht nur quantitativ zu verstärken sondern die Qualität sprechen zu lassen, gelang General Manager Jürgen Kotz diese Woche der wohl wichtigste Schritt in Sachen Offensebaustelle, um weiterhin einen schlagkräftigen Angriff für die kommende 2010er Saison aufs Feld zu schicken.

Nach dem Abgang von Wide Receiver Sammy Fahrgali wurde in Fankreisen darüber diskutiert wer in seine Fußstapfen treten könnte um diese Lücke zu füllen. Im Hintergrund war jedoch ein noch wichtigerer Punkt in Sachen Offense 2010 dringender, eine adäquate GFL Offense Line zur Verfügung zu haben.
„Sammy´s Abgang kam für mich nicht unerwartet, er hatte mich bereits während der laufenden Saison darüber informiert, dass er familiär und beruflich kürzer treten muss. Die Entbehrungen welche man als Spieler für die GFL bringen muss, waren zum Schluss einfach zu viel. Die Lücke die er hinterlässt ist natürlich groß, da er ja auch als Trainer fungierte und auf und abseits des Feldes ein Typ ist, wie man ihn selten findet“ , so Roland Ertl über den Publikumsliebling.
Viel wichtiger hinter den Kulissen war aber für Ertl der unbefriedigende Umstand um die wichtigste Position eines Angriffs im American Football, die Offense Line.

„Für Fans und Zuschauer ist in Sachen Offense Football natürlich immer der Star wer den Touchdown fängt, 80 Yards über das Feld läuft und punktet oder unglaubliche Pässe wirft. Das dies aber überhaupt möglich wird, dafür sind die Jungs zuständig, ohne die man keine vernünftige Offense aufbauen kann, egal welches System man spielt, die Offense Line“, so Ertl weiter.

Durch die Verpflichtung von John Rosenberg gelang es den Plattlingern auch mit Wolfgang Hartung einen der besten Offense Line Coaches im süddeutschen Raum zu rekrutieren.

„Ich habe Wolfgang drei Monate lang fast wöchentlich kontaktiert nachdem klar war das Coach Rosenberg 2010 nach Plattling kommt. Wahrscheinlich ging ihm meine Aufdringlichkeit auf den Geist und er sagte deswegen zu“ schmunzelte Ertl. „Die Spieler sind nach gerade einer Hand voll Trainingseinheiten von ihm begeistert. Ich forderte, seit meinem ersten Jahr als Trainer in Plattling einen Offense Line Coach um gerade den wichtigen Aspekt des Laufspiels und der Pass Protection zu verbessern. Mit Wolfgang haben wir in der Offense jetzt nicht nur einen Position Coach sondern auch einen Mann an meiner Seite der die nötige Erfahrung mit sich bringt und während den Spielen die Verantwortung für das Laufspiel der Black Hawks als sogenannter Run Game Coordinator übernehmen wird“, zeigt sich Ertl euphorisch.

Diese Woche gelang den Black Hawks aber noch ein weiterer wichtiger Schritt in Sachen Offense Line. Die beiden Offensive Line Spieler Georg Bechthold und Alexander Oberberger von den Munich Cowboys wechseln ebenfalls zusammen mit Wolfgang Hartung nach Plattling.
„Beide Spieler ragten in der 2009er Saison bei den Cowboys in der Offense Line heraus. Beide zählen zum Besten was in Bayern an Offense Line Spielern zur Verfügung steht und ihre Karriere steht gerade erst am Anfang. Für beide ist es das Ziel über kurz oder lang in der Nationalmannschaft der Senioren einen Platz zu bekommen. Die Perspektive und schließlich ihr alter und neuer Coach Wolfgang Hartung gaben den Ausschlag, dass sie 2010 das Hawks Trikot überziehen werden.

„Beide sind für deutsche Verhältnisse sehr athletisch und technisch hervorragend ausgebildet, ideal gerade für unser Angriffssystem. Ich denke das wir 2010 in Sachen Offense Line mit diesen beiden wichtigen Verpflichtungen den wohl wichtigsten Schritt im Angriff getätigt haben,“ schließt Ertl seinen Kommentar.

2 Comments

2 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top