GFL

Austin Scott neuer Runningback in Braunschweig

Nach der Bekanntgabe von Chris Graham als Verstärkung für die diesjährige Defense der Braunschweig Lions, soll nun auch die Offense um einen weiteren Baustein für die Saison 2010 ergänzt werden. War schon der Name des ehemaligen Teams von Chris Graham, die Michigan Wolverines, ein College, was Footballfans aufhorchen lässt, wird nun mit den Penn State Nittany Lions unter Headcoach Legende Joe Paterno ein weiterer großer Name aus dem amerikanischen College Football Einzug in die Geschichte der Braunschweig Lions halten.

Foto: Ben Stanfield (CC-BY-SA)

Austin Scott, ehemaliger Runnigback der Nittany Lions, wird die Offense der Braunschweig Lions für die kommende Saison verstärken. Nach dem Rückgang von Prince Baffour nach Hannover, war eine Unterstützung für den Laufangriff dringend notwendig und wer sich die Karriere des 25jährigen Neuzugangs aus Allentown, Pennsylvania ansieht, kann guter Hoffnung sein, das es sich bei Austin Scott nicht nur um eine Unterstützung handelt,  sondern um eine Bereicherung !

In seinem letzten Jahr (2002) an der Allentown Parkland High School erzielte er mit 3.853 Yards Raumgewinn, 53 Touchdowns und 322 Punkten, das vierthöchste, jemals in der amerikanischen High School Footballgeschichte erzielte Ergebnis. Im Endspiel um die Pennsylvania Staatsmeisterschaft half er dabei mit 251 Yards Raumgewinn und 5 Touchdowns seinem Team zu einem 34-12 Sieg und sicherte ihnen damit den Sieg.

Sein Jersey mit der Nummer 33 wurde nach der Saison 2002 von der Allentown High School als Ehrung für Austin Scott, nicht mehr vergeben. Ebenso gewann er nach der Saison 2002 mehrere nationale Auszeichnungen u.a. die Auszeichnung für den High School Player of the Year. Durch diese Leistung machte er natürlich viele namhafte amerikanische Universitäten auf sich aufmerksam. Letztendlich entschied sich Austin Scott für das Team der Penn State University unter der Trainerlegende Joe Paterno. Bereits in seinem ersten Jahr 2003 setzte er als Runningback für die Nittany Lions Akzente. In nur 4 Spielen für das Team erzielte er in 100 Laufversuchen 436 Yards und 5 Touchdowns. Zusätzlich fing er noch 7 Bälle für insgesamt 47 Yards und einen Touchdown. Auch in den nächsten beidenSpielzeiten zeigte er bei seinen Einsätzen gute Leistungen und hatte seinen großen Auftritt im FedEx Orange Bowl 2006 gegen die Florida State Seminoles.

Nach einer Verletzung des Starting Runningbacks der Nittany Lions in der ersten Angriffsserie des Spiels, übernahm Austin Scott die Regie im Laufspiel der Nittany Lions und war maßgeblich mit 26 Läufen für 110 Yards Raumgewinn und zwei Touchdowns am späteren 26:23 Sieg Penn States beteiligt.

Die folgende Saison 2006 sollte für ihn der Durchbruch werden, doch leider warf ihn eine Knöchelverletzung zurück, so dass er nicht zum Einsatz kam. Mit großer Anstrengung und Trainingseifer kämpfte er sich aber
zurück und wurde vor seiner letzten College Saison 2007 zum Starting Runningback für die Nittany Lions
benannt. Als Free Agent wurde er 2008 von den Cleveland Browns ins Team berufen.

Von den Coaches der Lions wird auf Grund der erfolgreichen Vorgeschichte Austin Scotts natürlich viel erwartet. Nicht nur als Verstärkung, sondern auch Leistungsträger und Leitfigur soll Austin Scott das Team
der Braunschweig Lions in der Saison 2010 prägen und zurück in die Erfolgsspur führen.

3 Comments

3 Comments

  1. Pingback: AmFiD.DE

  2. Pingback: AmFiD.DE

  3. Pingback: Braunschweig - Blog - 22 Mar 2010

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GFL TV und GFL Radio sind Produkte der German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

GFL-TV und GFL Radio wird produziert von AmFiD.DE, Nordwich, Renner & Martin GbR

Unsere Partner:


Copyright © 1996-2016 AmFiD Football Network - Nordwich, Renner & Martin GbR

To Top